Unsere Themenseiten

:

Spitzenreiter wartet: Harter Auswärtsjob für FSV

Ekkehard Suhr (Mitte), Urge- stein beim FSV Mirow/Rechlin, erhielt kürzlich Glückwünsche und ein kleines Präsent zu seinem 75. Geburtstag vom Vereinsvorsitzenden Erik Ullrich (rechts) und dessen Stellvertreter Uwe Jörß.

Friedland/Mirow.Bei Spitzenreiter TSV Friedland 1814 tritt morgen (14 Uhr) der Fußball-Landesligist FSV Mirow Rechlin an – ein schwerer Job für den ...

Friedland/Mirow.Bei Spitzenreiter TSV Friedland 1814 tritt morgen (14 Uhr) der Fußball-Landesligist FSV Mirow Rechlin an – ein schwerer Job für den Tabellenelften. Trainer Joachim Kittendorf hat Probleme, eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, denn mit Burchert, Liedtke, Mietz, Ziemer, Büttner und Boehnke fehlen sechs Stammkräfte. Ob der angeschlagene Bednarz voll einsatzfähig ist, bleibt abzuwarten.
„Wir sind krasse Außenseiter, werden aber alles versuchen und die Partie nicht kampflos aus den Händen geben“, äußerte Trainer Kittendorf. Für die Fans fährt ein Bus morgen um 11 Uhr vom Mirower Autohaus Thiel/Jörß ab.es/ebe