An der Woldegker Sporthalle soll es umfangreiche Sanierungsarbeiten geben.
An der Woldegker Sporthalle soll es umfangreiche Sanierungsarbeiten geben. Marlies Steffen
Geschlossen

Sporthalle Woldegk wird für fast zwei Millionen Euro saniert

Der Schulsport in der Windmühlenstadt muss sich eine Ausweichadresse suchen. Wenigstens vorübergehend.
Woldegk

Die Turnhalle in Woldegk (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist seit dieser Woche dicht. Umfangreiche Sanierungsarbeiten stehen an. So soll das Dach teils erneuert werden. Geplant ist auch ein neuer Hallenboden. Auch die Heizungs- und Lüftungsanlage steht auf der Sanierungsliste, bestätigte Woldegks Bürgermeister Ernst-Jürgen Lode (SPD) dem Nordkurier.

Mehr lesen: Weshalb Woldegk beim Geldausgeben gebremst wird

Immer wieder Verzögerungen

Die Arbeiten an der Halle sollten eigentlich schon im vergangenen Jahr beginnen. Wegen des mit dem Projekt verbundenen bürokratischen Aufwands hatte es allerdings immer wieder Verzögerungen gegeben. Der Schulsport soll während der Zeit der Bauarbeiten auf der Sportanlage der SG Mühlenwind stattfinden. Eine entsprechende Vereinbarung sei getroffen worden.

Fördermittel helfen bei Finanzierung

Den Umfang für die Sanierungsarbeiten gab der Bürgermeister mit rund 1,7 Millionen Euro an. Der größte Teil davon stammt aus Fördermitteln. Die Stadt Woldegk steuert einen Eigenanteil von rund 500 000 Euro bei.

Die Arbeiten sollen im Herbst beendet sein, sodass die Sporthalle ab dem neuen Schuljahr wieder genutzt werden kann, wie Bürgermeister Lode auch sagte. Die Woldegker Sporthalle ist noch nicht so alt. Sie wurde 1996 errichtet.

zur Homepage