BADESAISON

Strandbäder im Strelitzer Land öffnen später, Schifffahrt legt jetzt los

Die Eisheiligen dämpfen die Lust auf einen Sprung ins kühle Nass ohnehin. Der übliche Start in die Badesaison Mitte Mai fällt der Corona-Krise zum Opfer.
Das Strandbad am Glambecker See bleibt noch bis Pfingsten geschlossen. Dann startet hier die Saison.
Das Strandbad am Glambecker See bleibt noch bis Pfingsten geschlossen. Dann startet hier die Saison. Heike Sommer
Neustrelitz.

Zwei Wochen müssen sich die Neustrelitzer noch gedulden. Zu Pfingsten öffnet die Badeanstalt am Glambecker See. 14 Tage später als üblich, aber weitaus früher als vom Land empfohlen. Denn das Sozialministerium und das Gesundheitsamt des Landkreises hatten die Öffnung der Strandbäder für den 20. Juni empfohlen. Die Wasserwacht des DRK ist dann täglich mit zwei Rettungsschwimmern vor Ort. Sie werden nicht nur für einen möglichst unfallfreien Badespaß sorgen, sondern sich auch um die Einhaltung der Hygienevorschriften kümmern, wie es aus dem Rathaus heißt.

Hinweisschilder werden aufgestellt

Die bewachten Strände in der Feldberger Seenlandschaft und in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte nehmen offiziell erst zu Ferienbeginn ihren Betrieb auf. Dann sind auch hier die Rettungsschwimmer der Wasserwacht täglich im Einsatz. Alle offiziellen Badestellen – dazu zählen neben den bewachten Strandbädern auch jene Badestellen, die mit Toiletten und Papierkörben versehen sind, werden derzeit mit Hinweisschildern bestückt, auf denen die Besucher mit den Hygienevorschriften vertraut gemacht werden.

Auch der Fährmann holt wieder über

Während der Startschuss für die Badesaison noch auf sich warten lässt, kann die Schifffahrt ab diesem Montag wieder loslegen. Die Blau-Weiße-Flotte, die unter anderem von Neustrelitz und Mirow aus Touren anbietet, lässt erstmals am Dienstag wieder Gäste in See stechen. Allerdings zunächst nur von Mirow aus.

„Wir warten erst mal ab, wie sich das Geschäft entwickelt. Wegen der aktuellen Hygienevorschriften müssen wir die Plätze auf den Schiffen um die Hälfte reduzieren und Tische und Stühle nach jeder Tour desinfizieren“, sagt Heidrun Moderecker-Schott. Statt mit 80 Fahrgästen geht es nun mit 35 Gästen pro Tour aufs Wasser. Ab Pfingsten liegt dann auch das Fahrgastschiff Estrella wieder im Hafen von Neustrelitz und nimmt Gäste an Bord. Auch die Feldberger Fahrgastschifffahrt ist ab Montag startklar. Um 10 Uhr nimmt das Elektroschiff Lisabelle zur Naturerlebnisfahrt Kurs auf den Schmalen Luzin. Um 14 Uhr startet die Bella de Lago zur großen Seenrundfahrt. „Wir haben schon einige Reservierungen“, sagt Geschäftsführerin Doreen Regner.

Auch die Seilfähre über den Schmalen Luzin ist in Betrieb. Wer übersetzen will, muss allerdings Fährmann Thomas Voigtländer per Telefon rufen. Ab Himmelfahrt ist er dann wieder von 11 bis 18 Uhr vor Ort. Die Gäste müssen sich wahrscheinlich etwas in Geduld üben. Denn auch auf der Fähre muss das Abstandsgebot eingehalten werden.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage