Unsere Themenseiten

:

Technik ist startklar für glatte Straßen

Die Funktionsbereitschaft der Winterdiensttechnik kontrollieren Jana Seidler (Mitte) vom Neustrelitzer Straßenbauamt sowie der Leiter der Straßenmeisterei Klaus Pieroth (rechts) und sein Mitarbeiter Sandro Lewin (links).               
Die Funktionsbereitschaft der Winterdiensttechnik kontrollieren Jana Seidler (Mitte) vom Neustrelitzer Straßenbauamt sowie der Leiter der Straßenmeisterei Klaus Pieroth (rechts) und sein Mitarbeiter Sandro Lewin (links).    
Ute Köpke

Die ersten Flocken können fallen. Jedenfalls ist die Neustrelitzer Straßenmeisterei dafür gerüstet. Beim Funktionstest von Fahrzeugen nebst Technik wurde die Einsatzbereitschaft bestätigt. 

Die Halle mit dem Streusalz ist gut gefüllt. Bereit für Eis und Schnee sind auch Fahrzeuge sowie Personal in der Neustrelitzer Straßenmeisterei. Seit über 30 Jahren überprüfen die Straßenmeister beim "Tag der Winterbereitschaft" alle Funktionen rund um den eisigen Dienst. Schlägt das Wetter um, sind gut 300 Kilometer Straße und auch Radwege auf einer Länge von 60 Kilometern zu beräumen, so der Leiter der Straßenmeisterei Klaus Pieroth. Da muss auf die Technik für den Winterdienst natürlich Verlass sein. Klar zu sein haben auch organisatorische Abläufe wie die Schichtpläne für seine Leute sowie die Räum- und Streupläne. Mit der Überprüfung hat sich jetzt die Einsatzbereitschaft bestätigt.