Bauern-Protest

Traktor-Konvoi verstopft Straßen nach Berlin

Am Dienstag müssen viele Autofahrer – etwa auf der B96 – ganz stark sein. Eine gigantische Trecker-Karawane tuckert nach Berlin und wieder zurück.
5000 Traktoren fahren am Dienstag nach Berlin. Es gibt ein Verkehrschaos geben, das auf Landes- und Bundesstraßen zu spüren ist.
5000 Traktoren fahren am Dienstag nach Berlin. Es gibt ein Verkehrschaos geben, das auf Landes- und Bundesstraßen zu spüren ist. Julian Stähle
Neustrelitz

„Ich kann nur jedem davon abraten, am Dienstag nach Berlin zu fahren.“ Christa-Maria Wendig von der Landbetriebsgesellschaft Rehberg gehört zu den Organisatorinnen der Traktoren-Sternfahrt, die am 26. November in die Hauptstadt führt und machte schon im Vorfeld auf erhebliche Verkehrseinschränkungen aufmerksam. Und so kam es auch: Eine Demonstration gegen die Düngemittelverordnung sorgt in Teilen Mecklenburg-Vorpommerns und in Brandenburg für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Vor Berlin waren die Straßen voller Traktoren, wie ein Video zeigt.

 

 

Rund 5000 Schlepper aus ganz Deutschland werden in Berlin erwartet, mehrere hundert von ihnen tuckern auf der Bundesstraße 96 Richtung Süden. Allein bei Neustrelitz machten sich am Dienstagmorgen laut der Polizei 412 Traktoren auf den Weg nach Berlin über die B96.

 

412 Traktoren sind in #Neustrelitz auf die #B96 gefahren. Das hat 27 Minuten gedauert, ist aber problemlos verlaufen. Sie sind nun auf den Weg nach #Berlin zur Traktorensternfahrt.

Wir wünschen #GuteFahrt und bitten alle Fahrzeugführer um Vorsicht. #gebt8 pic.twitter.com/jEAdOhzR9h

— Polizei MSE (@Polizei_MSE) November 26, 2019

 

Früher Start am Sammelpunkt in Neustrelitz

Am ehemaligen Landratsamt in der Woldegker Chaussee in Neustrelitz wurde ein Sammelpunkt eingerichtet. Ab 4 Uhr fanden sich die Landwirte dort ein und machten sich zusammen auf den Weg. Laut Christa-Maria Wendig sollte der Konvoi die Mecklenburgische Seenplatte voraussichtlich bis um einsetzenden Berufsverkehr verlassen haben.

Ein Konvoi über mehrere Kilometer

Pro Fahrzeug inklusive Sicherheitsabstand rechnet Wendig zehn Meter. Bei 400 Traktoren wird der Konvoi also mindestens vier Kilometer lang. „Der Traktorenkonvoi wird 30 bis 40 Kilometer pro Stunde fahren und kann nicht überholt werden. Vor und hinter dem Konvoi wird jeweils ein Funkstreifenwagen fahren“, informierte Neubrandenburgs Polizeisprecherin Diana Mehlberg schon vor Beginn der Fahrt.

Während der Spuk an der Seenplatte zügig vorbei sein dürfte, rechnet die Brandenburger Polizei mit weitaus größeren Verkehrsbehinderungen. Am Dienstagmorgen haben sich demnach bereits gut 1300 Traktoren auf der B96 bei Nassenheide versammelt. 

 

Auf der #B96 bei #Nassenheide (OHV) stehen derzeit ca.  1300 Traktoren. Die Abfahrt in Richtung #Berlin erfolgt in Kürze. #Traktorensternfahrt

— PolizeiBrandenburg_E (@PolizeiBB_E) November 26, 2019

 

Nicht zu unterschätzen sei auch die Rückfahrt nach Versammlungsende um 16 Uhr in den Nachmittags- und Abendstunden. Die Polizei wird aktuell über den Twitterkanal @PolizeiBB_E der Polizei des Landes Brandenburg informieren.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage

Kommentare (1)

Man bekommt mit 3 Klicks raus, dass die Fahrt in Neustrelitz schon um 4 Uhr los ging. Das heißt jeder der sich nicht mit den neuen Medien auskennt und sich nur bei euch informiert hat sitzt jetzt wahrscheinlich irgendwo im kalten Auto im Stau weil es ja Zeitlich gereicht hätte rechzeitig auf Arbeit zu kommen wenn man sich auf eure Zahlen verlassen könnte.

Mein Beileid an alle die wegen euch und euren Fehlmengen frieren müssen oder wenn sie den Motor für die Klimaanlage an lassen jetzt schuld sind, dass die Welt jetzt 5 Sekunden früher untergeht. [Anmerkung der Redaktion: Der Artikel erschien bereits vor zwei Tagen. Wir haben ihn heute Morgen lediglich aktualisiert (daher das aktuelle Datum), um Autofahrer ein zweites Mal auf die Verkehrsbehinderungen aufmerksam zu machen.]