Unsere Themenseiten

:

„TSG-II-Express“ überrollt FSV Blau-Weiß Greifswald

Bestens gelaunt: Die Neustrelitzer Landesliga-Fußballer Chris Schiller (rechts) und Nils Runge bejubelten den 7:0-Treffer.  FOTOs: matthias Schütt

Neustrelitz.Eine Reaktion auf die 2:5-Niederlage aus der Vorwoche gegen Traktor Dargun wollte der Neustrelitzer TSG-II-Coach André Schröder im Heimspiel am ...

Neustrelitz.Eine Reaktion auf die 2:5-Niederlage aus der Vorwoche gegen Traktor Dargun wollte der Neustrelitzer TSG-II-Coach André Schröder im Heimspiel am vergangenen Sonnabend gegen den FSV Blau-Weiß Greifswald sehen. Der Coach wurde von seinen Landesliga-Fußballern nicht enttäuscht. Die Neustrelitzer setzten sich souverän am 21. Spieltag mit 7:0 (2:0) gegen die Boddenstädter Elf durch.
Mit 39 Zählern liegt die TSG-II-Truppe auf Rang vier der Tabelle. Sie hat allerdings ein Spiel mehr als die ersten drei auf dem Konto.
„Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, auch wenn man das nicht zu hoch bewerten darf, da beim Gegner doch einige Spieler gefehlt haben“, äußerte André Schröder nach der Partie.
Von Beginn an rollte der „TSG-II-Express“ auf das Tor der Gäste, doch erst nach
30 Spielminuten gingen die Hausherren in Führung. Nach einer feinen Hereingabe von Martin Gerasch besorgte Stürmer Norman Richter, der nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Sven Thiedig (Leiste) die Kapitänsbinde trug, die 1:0-Führung. Kurz vor der Pause legte der Mittelfeldmann Jan Proetel nach und traf nach einem Freistoß zum 2:0.
Nach dem Seitenwechsel rückte der Neustrelitzer Schlussmann Roman Wulff in den Blickpunkt, der mehrere Angriffe der Gäste großartig parierte und einen Gegentreffer verhinderte. In der 57. Minute schaffte Martin Gerasch den vorentscheidenden 3:0-Treffer.
Danach spielten die Hausherren ihre Angriffe clever aus. Norman Richter (74.), Dennis Mayer (77.), Dennis Kroh (87.) und Chris Schiller (89.) trafen zum 7:0-Endstand.
„Wir haben konzentriert durchgespielt“, lobte Schröder. Am Sonnabend treffen die Neustrelitzer im nächsten Heimspiel auf Einheit Strasburg. „Dann wollen wir unbedingt nachlegen.“
TSG Neustrelitz II: Wulff - Novy, Thiedig (10. Wauter),
B. Schulz, Schiller – Mayer, Proetel - Gerasch (76. Runge), Kroh, Kurzweil (32. T. Schulz) – Richter.ms