ÜBELKEIT UND ERBRECHEN

Urlauber wegen Pilzvergiftung im Krankenhaus

Ein Ehepaar hat sich an einem Pantherpilz vergiftet. In diesem Jahr sind im Neustrelitzer Krankenhaus schon sieben Fälle von Pilzvergiftung behandelt worden.
Der Pantherpilz ist stark giftig. Sein Verzehr kann tödlich enden.
Der Pantherpilz ist stark giftig. Sein Verzehr kann tödlich enden. Udo Hopp
Feldberg ·

Urlauber in der Region haben sich mit einem Pantherpilz vergiftet. Das Ehepaar musste im Neustrelitzer DRK-Krankenhaus behandelt werden. Der Pilz ist stark giftig, sein Verzehr kann zu Atemlähmungen führen. Das Ehepaar hatte Glück im Unglück: Weder die Frau noch der Mann mussten beatmet werden.

[Pinpoll]

Wie der Nordkurier aus dem Krankenhaus bestätigt bekam, hatte das Urlauberehepaar über Übelkeit, Erbrechen und zunehmende Bewusstseinstrübungen geklagt. Es musste demnach auf der Intensivstation des Krankenhauses behandelt werden. Am Folgetag waren beide Patienten wach und beschwerdefrei, sodass sie wieder entlassen werden konnten, machte Oberärztin Ariane Baum deutlich.

Mehr lesen: Super-Steinpilz wiegt fast ein ganzes Kilogramm

Pantherpilze ähnlich den Perlpilzen

Die Medizinerin verwies darauf, dass im Krankenhaus Neustrelitz bislang in diesem Jahr sieben Fälle von Pilzvergiftungen behandelt wurden. Im ganzen vergangenen Jahr waren es acht.

Der Feldberger Pilzberater Udo Hopp, der häufig von den Krankenhäusern kontaktiert wird, wenn es um Pilzvergiftungssymptome geht, befindet, dass das Ehepaar, noch vergleichsweise glimpflich davon gekommen ist. Die Atemlähmungen können tödlich enden, weiß er aus der einschlägigen Literatur, in der vor dem Pilz gewarnt wird. Der Pilz sieht einem Speisepilz, dem Perlpilz, ähnlich.

Mehr lesen: Zweiter Junge aus Afghanistan stirbt nach Pilzvergiftung

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Feldberg

zur Homepage