:

Vier Leichtverletzte bei Unfall in Mirow

Die Polizei musste zu einem Unfall auf der B 198.
Die Polizei musste zu einem Unfall auf der B 198.

Zwei Autos sind auf der B 198 zusammengekracht, weil einer der beiden Fahrer beim Abbiegen den anderen Wagen übersehen hatte.

Vier Menschen wurden am Montag bei einem Verkehrsunfall in Mirow leicht verletzt. Gegen 12 Uhr wollte ein 38-Jähriger in Richtung Jugendherberge von der Bundesstraße 198 abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden der 40-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos, seine 37-jährige Beifahrerin und zwei Kinder im Alter von zwölf Jahren leicht verletzt. Zur ambulanten Versorgung wurden alle vier in das Klinikum nach Neubrandenburg verbracht. Der Unfallverursacher und sein 16-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 17.000 Euro.