POLIZEI NIMMT VERDÄCHTIGE FEST

Zwei Jugendliche sollen Waldbrand in Neustrelitz gelegt haben

Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen, die verdächtigt werden, den verheerenden Waldbrand in Neustrelitz aktiv herbeigeführt zu haben. Die beiden hatten zuvor wohl sogar im Netz mit ihrer Tat geprahlt.
Die Flammen im Wald loderten zeitweise meterhoch.
Die Flammen im Wald loderten zeitweise meterhoch. Felix Gadewolz
Inzwischen sind zahlreiche Feuerwehrkräfte am Brandort eingetroffen.
Inzwischen sind zahlreiche Feuerwehrkräfte am Brandort eingetroffen. Felix Gadewolz
Etliche Feuerwehren waren im Einsatz.
Etliche Feuerwehren waren im Einsatz. Felix Gadewolz
Durch den Wind kam es zu starkem Funkenflug.
Durch den Wind kam es zu starkem Funkenflug. Felix Gadewolz
Die Retter kämpften stundenlang gegen die Flammen.
Die Retter kämpften stundenlang gegen die Flammen. Die Retter kämpften stundenlang gegen die Flammen.
Neustrelitz ·

Nach dem Waldbrand in Neustrelitz, der am Nachmittag etliche Feuerwehren aus der Region in Atem hielt, hat die Polizei zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren wegen des Verdachts der Brandstiftung in Gewahrsam genommen. Zeugen hatten die beiden Neustrelitzer unmittelbar nach Ausbruch des Feuers aus dem Wald laufen sehen. Wie die Polizei weiter mitteilte, hatten die Jugendlichen sogar noch ein Foto von sich und dem brennenden Wald bei einem Messenger-Dienst gepostet.

Zuvor war am Sonntagnachmittag eine größere Waldfläche an der Umgehungsstraße (B96) bei Kiefernheide in Neustrelitz in Brand geraten. Ursache war wohl ein 40 Meter langer Holzstapel, der in Flammen stand und den Waldboden auf etwa einem halben Hektar Fläche in Brand gesetzt hatte.

Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz

60 Feuerwehrleute aus der Stadt und dem Umland (Alt-Strelitz, Penzlin, Wesenberg, Blankensee, Carpin und Fürstenberg) rückten an, um die Flammen zu bekämpfen, was angesichts der extremen Trockenheit und starker Winde nicht einfach war. Mehrere Feuerwehren versorgten den Brandort im Pendelverkehr mit Löschwasser, weil zunächst keine lange Strecke mit Schläuchen gelegt werden konnte.

Wegen der Trockenheit hatte es in den vergangenen Tagen bereits zahlreiche Feld- und Flächenbrände im gesamten Nordosten gegeben. Dass Jugendliche verheerende Feuer auslösen, ist ebenfalls nicht das erste Mal im Nordosten: An Pfingsten war wohl durch die Leichtsinnigkeit mehrerer Jugendlicher ein Supermarkt in Greifswald komplett abgebrannt

Gegen 15.30 Uhr meldete der Einsatzleiter, das Feuer sei inzwischen unter Kontrolle, gegen 18.30 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Auf der B96 wurde der Verkehr zunächst einspurig am Brandort vorbeigeleitet. Die Rauchsäule war bis in die Stadt hinein zu sehen:

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage

Kommentare (1)

Leute sie waren es nicht! Sie haben das feuer nicht gelegt denn sie waren sehr früh da und wollten nur die feuerwehr rufen und waren halt neugierig und sie etwas näher ran gegangen!