Die Weihnachtskrone auf dem Neustrelitzer Marktplatz bleibt erstmals noch länger stehen. Sie soll erst am 2. Februar abge
Die Weihnachtskrone auf dem Neustrelitzer Marktplatz bleibt erstmals noch länger stehen. Sie soll erst am 2. Februar abgebaut werden. Nordkurier-Archiv
Lichter-Schmuck

Weihnachtskrone bleibt in Neustrelitz noch länger stehen

Dem einen oder anderen ist es vielleicht schon aufgefallen. Der Schmuck auf dem Neustrelitzer Markt ist nicht abgebaut.
Neustrelitz

Das ist doch eine gute Nachricht: Die Weihnachtskrone auf dem Neustrelitzer Marktplatz ist erstmals nicht kurz nach dem Dreikönigstag – 6. Januar – abgebaut worden. Sie bleibt noch länger stehen. Wie Rathaussprecherin Petra Ludewig dem Nordkurier am Montag bestätigte, wird der Schmuck aus künstlichem Tannengrün und Lichterketten bis zum 2. Februar auf dem Marktplatz verbleiben.

Das könnte Sie auch interessieren: ▶ Weihnachtskrone schmückt wieder die Marktmitte in Neustrelitz (mit Video)

Neustrelitzer haben sich die Verlängerung gewünscht

Der 2. Februar, Maria Lichtmess, sei traditionell der letzte Tag, der mit der Weihnachtszeit in Zusammenhang gebracht wird, so die Rathaussprecherin. Mit der längeren Verweildauer für die Krone folgt die Stadt nach eigenem Bekunden Bürgeranregungen. Neustrelitzerinnen und Neustrelitzer hätten sich gewünscht, das Licht gerade in den dunklen Winterwochen länger leuchten zu lassen. Auf diese Weise werde nun zugleich das Warten auf das Anschalten des Wasserspiels im Frühling etwas verkürzt, machte Petra Ludewig deutlich.

Im ersten Jahr war da noch ein Stern

Die Weihnachtskrone schmückt seit 2005 den Neustrelitzer Marktplatz. Im ersten Jahr fehlte allerdings noch die Kugel an der Spitze. Dort befand sich zunächst ein Weihnachtsstern. Im Jahr 2018 konnte die Krone nicht aufgestellt werden. Sie wurde beim Antransport so stark beschädigt, dass eine kurzfristige Reparatur nicht möglich war.

zur Homepage