Unsere Themenseiten

Funk zur ISS

:

Weltraum-Talk mit Alexander Gerst

Auch Neustrelitzer Schüler bereiteten sich im Juni auf den Talk mit Alexander Gerst vor. Am 25. August wird nun für einige Minuten Gelegenheit sein, den deutschen Astronauten im Weltall anzufunken.
Auch Neustrelitzer Schüler bereiteten sich im Juni auf den Talk mit Alexander Gerst vor. Am 25. August wird nun für einige Minuten Gelegenheit sein, den deutschen Astronauten im Weltall anzufunken.
Regina Kasten

Die Zeit will gut genutzt sein. Zwölf Minuten haben Schüler aus MV am 25. August Gelegenheit, um von Neustrelitz aus den deutschen Astronauten Alexander Gerst im Weltall anzufunken.

Aufregende Momente beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Neustrelitz stehen Schülern aus Mecklenburg-Vorpommern bevor. Sie haben am 25. August, die Gelegenheit, den deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS anzufunken. Im Zuge des Projekts Amateur Radio on the International Space Station (ARISS) haben die Kinder und Jugendlichen etwa 12 Minuten lang Zeit, um dem Astronauten Fragen zu stellen.

Insgesamt zehn solcher ARISS-Calls finden zwischen dem 25. Juni und dem 18. Oktober an verschiedenen Orten in Deutschland statt, teilte das DLR mit. Ziel des DLR und des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) ist es, Schülerinnen und Schüler für Forschung und Technik zu begeistern.

Neben dem Funkkontakt zu Alexander Gerst erwartet die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-11 ein abwechslungsreiches Programm im DLR_School_Lab Neustrelitz, bei dem sie 3D-Brillen und Raketenautos basteln und an einer Standortführung teilnehmen können.

Verbindung vom Winkel abhängig

Der eigentliche Funkkontakt mit Alexander Gerst wird allerdings nur wenige Minuten dauern, da die Verbindung vom Winkel abhängig ist, in dem die ISS über die Empfangsstation in Neustrelitz fliegt. Nach etwa 12 Minuten ist die Raumstation mit ihrer Geschwindigkeit von 28.000 Kilometern pro Stunde am Rande des Empfangsgebiets angekommen und der Kontakt bricht ab. Der Funkkontakt wird ab 11 Uhr auf www.facebook.com/DLRnext per Livestream übertragen.