Im Juni geklaut

:

Wesenbergs Opferstock fast leer im Wald gefunden

Wesenbergs Kirche hat ihre Spendenbox wieder zurück.
Wesenbergs Kirche hat ihre Spendenbox wieder zurück.
Thomas Zander

Jetzt ist die geplünderte Kassette wieder aufgetaucht. Dank eines aufmerksamen Wesenbergers.

Gute Nachrichten von der Wesenberger Kirchengemeinde: Der verschwundene Opferstock ist wieder da. Die Box wurde mittlerweile wieder in der Stadtkirche St. Marien an eine Wand montiert. Vor einem Monat wurde in Wesenberg die Spendenkassette aus der Kirche gestohlen. Die Gemeinde und die Polizei hatten daraufhin um Zeugenhinweise gebeten. Tatsächlich habe ein Zeitungsleser nach der Schilderung der Diebestat im Nordkurier den entscheidenden Tipp geben können, berichtet Thomas Zander vom Kirchgemeinderat.

Schäden an der Box repariert

Der Zeuge habe auf dem Waldweg zwischen Wesenberg und Zwenzow einen Mann gesehen, der etwas aus einer Box schüttelte. „Als der Zeuge dann den Artikel las, hat er 1 und 1 zusammengezählt“, erklärt Zander. An der Stelle im Wald wurde die beschädigte, aber ungeöffnete Kassette gefunden. Das Kleingeld hatte der Dieb zum größten Teil herausgeschüttelt. Der Täter konnte bislang aber nicht ermittelt werden.

Dass der Opferstock wieder da ist, sei zumindest ein kleines Trostpflaster. Die Schäden an der Kassette wurden durch den Wesenberger Schlossermeister Andreas Resch repariert. In der Kirche muss noch die kaputte Stelle an der Wand ausgebessert werden, wo der Opferstock zuvor angebracht war.