HEIMATLIEBE

Weshalb ein Wiener auf dem Autokennzeichen Werbung für Woldegk macht

Ein Woldegker lebt seit 20 Jahren in Wien. Seit gut zwei Wochen kann das jeder auf seinem Nummernschild sehen. Echte Heimatliebe!
Ronny Behrendt stammt aus Woldegk, jetzt lebt er in Wien. Mit seinem Kennzeichen macht er keinen Hehl aus der Liebe zu seiner
Ronny Behrendt stammt aus Woldegk, jetzt lebt er in Wien. Mit seinem Kennzeichen macht er keinen Hehl aus der Liebe zu seiner Heimatstadt. privat
Wien.

Ob es das ungewöhnlichste Auto-Kennzeichen der österreichischen Hauptstadt Wien ist, darüber kann an dieser Stelle nur gemutmaßt werden. Auf jeden Fall aber hat hier einer die Liebe zu seiner alten Heimat in Buchstaben und Zahl gefasst. Der Wahlwiener Ronny Behrendt hat vor gut zwei Wochen nach einem Umzug seiner Firma sein Autokennzeichen geändert, und zwar in: W-OLDEK 1.

Ronny Behrendt ist gebürtiger Woldegker, die Arbeit hat ihn allerdings in die österreichische Metropole verschlagen und das schon vor etlichen Jahren.

Vor 20 Jahren ein Unternehmen gegründet

Behrendt arbeitet auf dem Gebiet der Folientechnik. Er hat vor rund 20 Jahren ein Unternehmen gegründet, das Lösungen beispielsweise für Architektur und Design, für Werbekampagnen, für Sicht- und Sonnenschutz anbietet. Durch sein Unternehmen 2tec werden eigenen Auskünften zufolge rund 600 Standorte in Österreich betreut.

Der Job in diesem Bereich war dem Woldegker allerdings nicht in die Wiege gelegt. Er absolvierte in den 1990-er Jahren zunächst in Strasburg eine Restauratorenlehre. Als die Ausbildungswerkstatt kurz nach dem Ende seiner Ausbildung schließen musste, orientierte sich Behrendt um und fing zunächst als Quereinsteiger in einer Woldegker Werbefirma an. Von dort ging es dann weiter in andere Firmen, bis das eigene Unternehmen gegründet wurde – damals allerdings noch in Berlin. Durch einen Großauftrag habe es sich dann angeboten, nach Wien zu wechseln. Das sei mittlerweile fast 20 Jahre her.

Freunde nach Wien eingeladen

Ronny Behrendt ist mit seinen 44 Jahren zwar noch kein waschechter Wiener geworden. Aber er lebt gern in der Stadt, die unter anderem durch den Prater, durch Mozart, durch die Sachertorte und das Wiener Schnitzel berühmt wurde. bekennt er. Es sei die liebenswürdigste Stadt, die er kenne, sagt der gebürtige Windmühlenstädter. Als er im vergangenen Jahr Freunde aus Woldegk zu Gast hatte, sei ihm das sofort bestätigt worden. Alle wollten wiederkommen.

Mit dem gerade vollzogenen Kennzeichenwechsel für seinen Seat hat er sich nun einen schon länger gehegten Wunsch erfüllt: Die Buchstaben seiner Heimatstadt auszuwählen. Alle sieben passten allerdings leider nicht auf das Schild. Sechs Buchstaben und eine Zahl können es maximal sein, sagt Ronny Behrendt. Aber, die Botschaft, dass Woldegk seine Nummer 1 ist, wird auch ohne das G, das weichen musste, deutlich.

Ronny Behrendt hat über all die Jahre seine Heimatstadt nicht vergessen. „Zweimal im Jahr bin ich in Woldegk“, bekennt er. Kommendes Wochenende fliegt er wieder in Richtung Mecklenburg. Sein Elternhaus steht unweit des Mühlenbergs. Und dort hat er auch seinen Lieblingsplatz, auf dem Mühlenberg, bei den hölzernen Mühlen, die einst vom Wind betrieben worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wien

Kommende Events in Wien (Anzeige)

zur Homepage