Zu einem sogenannten „Montagsspaziergang” treffen sich seit Wochen Menschen in Neustrelitz (Archivbild).
Zu einem sogenannten „Montagsspaziergang” treffen sich seit Wochen Menschen in Neustrelitz (Archivbild). Tobias Lemke
Protest

Wieder Corona-Demos am Montag in Neustrelitz

Gleich drei Protesttermine sind am Montagabend in Neustrelitz zu erwarten: Montagsspaziergang, Mahnwache und Friedensgebete.
Neustrelitz

Sowohl ein sogenannter Montagsspaziergang als auch Mahnwache und Friedensgebet als alternative Angebote sind erneut für Montag, den 24. Januar in Neustrelitz angekündigt worden. Auf dem Marktplatz der Residenzstadt werden am Abend wieder mehrere Hundert Menschen ab 19 Uhr erwartet, die anschließend friedlich durch die Stadt ziehen wollen. Sie werden dabei von der Polizei begleitet.

Mehr lesen: Coronavirus in MV

„Vielfalt statt Einfalt” seit der Vorwoche dabei

Seit der Vorwoche ruft zudem das Neustrelitzer Aktionsbündnis „Vielfalt statt Einfalt“ zu einer Mahnwache auf dem Markt ein. Es habe sich gezeigt, dass nun eine stärkere inhaltliche Beschäftigung stattfindet, die Reaktionen auf Seiten der Montagsdemonstranten seien sehr vielfältig gewesen, so Mit-Organisator Thomas Fiß von den Linken. Seit zwei Wochen findet am Montagabend zudem ein Friedensgebet in der Stadtkirche statt. Menschen können dort ins Gespräch kommen. Beide Veranstaltungen wird es auch am Montag, dem 24. Januar, wieder geben. Die Veranstalter bitten um Einhaltung der Schutzregeln und empfehlen das durchgängige Tragen einer Schutzmaske.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage