„DER DUNKLE BOTE”

Wiener Kult-Krimiautorin Alex Beer liest in Mirow

Ihren dritten Roman wird die Autorin im Schloss vorstellen. Darin geht es um eine Geschichte, die 1920 spielt.
Tobias Lemke Tobias Lemke
Alex Beer stellt ihr Buch „Der dunkle Bote“ in Mirow vor.
Alex Beer stellt ihr Buch „Der dunkle Bote“ in Mirow vor. PR
Mirow.

Zur Lesung mit Alex Beer, Krimi-Autorin aus Österreich, wird am Donnerstag und am Freitag, 18. Juli und 19. Juli, jeweils um 19 Uhr ins Schloss Mirow eingeladen. Alex Beer stellt ihren dritten Roman „Der dunkle Bote“ vor, in dem Kriminalinspektor August Emmerich im November 1920 ermittelt. Grausam zugerichtete Leichen, ein Mörder, der alte Verbrechen sühnt und ein Kommissar, für den es um alles geht. Wien ist im Umbruch nach dem Ersten Weltkrieg, die Arbeitslosigkeit ist hoch und ein Kälteeinbruch hat die Ernten vernichtet.

Im Festsaal des Mirower Schlosses soll an diesem Abend das Spannungsfeld zwischen Kriminalgeschichte und sozial-historischem Geschehen erörtert werden. So wird auf Schautafeln etwa auch ein Ausflug in die Mecklenburg-Strelitzer Geschichte und die Ereignisse hierzulande von vor 100 Jahren unternommen. Karten können über die Buchhandlung Schmitt in Mirow unter 039833 170301 reserviert werden. tl

zur Homepage