PILGERSTÄTTE FÜR ARCHITEKTURFANS

Wohnen im Traum aus Holz

Das ist ungewöhnlich, was jetzt in Dabelow entsteht. Kein Haus aus Holz, nein, ein ganzer Wohnturm wird dort gebaut.
dpa
Der Dabelower Wohnturm ist weithin sichtbar.
Der Dabelower Wohnturm ist weithin sichtbar. Ulrich Krieger
Am 1:10-Modell erläutert Willi Gehrs (Mitte) den zahlreichen Gästen den Bau. 
Am 1:10-Modell erläutert Willi Gehrs (Mitte) den zahlreichen Gästen den Bau.  Ulrich Krieger
Der schönste Raum ist unter der Turmspitze.
Der schönste Raum ist unter der Turmspitze. Ulrich Krieger
Dabelow.

Es gibt Träumer und es gibt Realisten. Es gibt aber auch Menschen, die einen Traum Wirklichkeit werden lassen. Eine solcher Zeitgenosse ist Tischlermeister Wilhelm Gehrs aus Dabelow. Er beschert seinem Dorf ein Gebäude, wie es weit und breit kein zweites gibt. Es hat das Zeug, für Architekturfans zur Pilgerstätte zu werden.

Schon vor 25 Jahren in Kanada schwirrte ihm sein Turm-Traumhaus aus Holz im Kopf herum. Seit 22 Jahren lebt er nun in Dabelow. Zuvor hatte Gehrs ein Modell im Maßstab 1:10 gefertigt. Jetzt war Richtfest für den weithin sichtbaren, bereits jetzt spektakulären Bau. Bis zur Fertigstellung werden nach Schätzung des Bauherren aber noch vier bis fünf Jahre vergehen. Dann wird sein Domizil in Rot, Schwarz und holzfarben erstrahlen.

Natürlich hat sich Willi Gehrs Gedanken gemacht, wie wohl die Nachbarn auf den nicht alltäglichen Bau neben seinen jetzigen Tischlerei-Werkstatträumen reagieren werden. Bisher gab es aber nur positive Meinungen, wie auch der rege Besuch zum Richtfest zeigte. Da hat der rührige Dabelower seinem Wohnturm vor den zahlreichen Gäste aus nah und fern noch einen Wunsch eingepflanzt: "Der Turm - er stehe fest in Ewigkeit."

zur Homepage