KINDERTAG

Woldegker Kinderfest rockt den Bullenberg

Der Pferdesportverein Woldegk hat zum 14. Kinderfest eingeladen. Das ließen sich auch Schüler aus dem polnischen Przelewice nicht entgehen.
Martina Schwenk Martina Schwenk
Beim Luftballon-Clown in der Halle standen die Kinder Schlange.
Beim Luftballon-Clown in der Halle standen die Kinder Schlange. Martina Schwenk
Ein Freiwilliger passt auf, dass bei der Hüpfburg jeder mal dran kommt.
Ein Freiwilliger passt auf, dass bei der Hüpfburg jeder mal dran kommt. Martina Schwenk
Woldegk.

Sonniges Wetter, zahlreiche Stände und viel zu entdecken. Auf dem Bullenberg in Woldegk tummelten sich am Montag zum Kinderfest des Pferdesportvereins Jung und Alt. Es ist bereits das 14. seiner Art. Die Begeisterung der Kinder schwappt inzwischen über, und zwar in die Partnerschule aus dem polnischen Przelewice (Prillwitz). Im vergangenen Jahr machte sich Schulleiterin Renata Kozicka zum ersten Mal mit einer Gruppe von rund 50 Schülern auf den Weg zum Kinderfest. Sie waren von Verein eingeladen worden. Zuerst hatten kaum Kinder Interesse daran, nach Woldegk zu fahren. Aber das Fest hat Eindruck gemacht. Das Resultat: „In diesem Jahr hatten wir nach wenigen Stunden so viele Meldungen von Kindern, die mitwollten, dass wir aussuchen mussten. Wir hatten nicht genug Platz im Bus für alle“, berichtet Kozicka.

Clown in der Reithalle bastelt Ballonfiguren

Auch in Woldegk selbst erfreut sich das Fest großer Beliebtheit. Etwa 400 bis 450 Kinder kommen jedes Jahr, sagt Manfred Balzer, Geschäftsführender Vorstand des Pferdesportvereins. „Viele Kinder kennen das alles schon von klein auf. Schüler aus der achten bis zehnten Klasse helfen immer beim Aufbau, die waren schon hier, als sie noch im Kindergarten waren.“ So ist das Fest mit den Jahren gewachsen – und bietet immer was Neues.

Dieses Mal war es ein Clown, der in der großen Reithalle Ballonfiguren bastelte. Da standen die Kinder Schlange. „Der weiß heute Abend auch, was er gemacht hat“, sagt Balzer schmunzelnd. Begeistert waren die Kinder aber von allen Stationen drinnen wie draußen, vom Kinderschminken über Tiere raten bis zur Fahrt mit dem Traktor, Zielen mit dem Feuerwehrschlauch oder wenn der Sirenenknopf beim Polizeiauto betätigt werden durfte.

Das Ganze macht aber auch eines – nämlich viel Arbeit. „Ohne all unsere Partner und Helfer könnten wir das hier gar nicht stemmen“, sagt Balzer. Die Planung fürs nächste Fest hat bereits angefangen, verrät Antje Guthenberg, Kassenwart des Pferdesportvereins. Auf 2020 freut sich auch Schulleiterin Kozicka. „Wenn wir wieder eingeladen werden, kommen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder.“

ANZEIGE Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Woldegk

zur Homepage