Die Polizei ertappte einen jungen Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde.
Die Polizei ertappte einen jungen Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde. Jinga Ion
Polizeikontrolle

Zufallstreffer bringt 18-Jährigen in Haft

Die Ordnungshüter erwischten einen 18-Jährigen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Und der eine überraschende Behauptung aufstellte.
Neustrelitz

Ein 18-Jähriger hat der Polizei in Neustrelitz reichlich Arbeit beschert. Polizeiinformationen zufolge wurde der junge Mann am Montagabend im Rahmen einer Kontrolle wegen einer Ordnungswidrigkeit angesprochen. Er gab an, keinen Personalausweis bei sich zu führen. Nachdem der Angesprochene seinen Namen gesagt hatte, stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Damit konfrontiert, behauptete der 18-Jährige plötzlich, dass er nicht derjenige sei, der in Haft solle. Bei der Polizei konnte er indessen mit der Behauptung nicht punkten. „Der Mann ist polizeibekannt, er wurde erkannt“, hieß es am Dienstag aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz.

Lesen Sie auch: Flüchtiger Radfahrer versteckt sich vor Polizei im Kinderzimmer

Identität geleugnet

Der Ertappte kam anschließend in die JVA Neustrelitz. Dort vertraute er sich Nordkurier-Informationen zufolge am Dienstag einer Mitarbeiterin an und behauptete erneut, nicht der zu sein, für den er gehalten wird. Daraufhin wurde die Identität des Mannes durch die Polizei erneut überprüft und eindeutig festgestellt: Es handelt sich um die Person, gegen die bereits ein Haftbefehl vorliegt. Der Mann sitzt weiter in der JVA Neustrelitz ein. Weshalb, dazu gab es seitens der Polizei keine Informationen.

zur Homepage