Beitragsfreie Kita

:

So sollen Eltern in MV entlastet werden

"Derzeit zahlen Eltern noch rund 120 Millionen Euro für die Betreuung ihrer Kinder in Krippe, Kita, Tagespflege oder Hort", erklärte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger.
„Derzeit zahlen Eltern noch rund 120 Millionen Euro für die Betreuung ihrer Kinder in Krippe, Kita, Tagespflege oder Hort”, erklärte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger.
Monika Skolimowska

Eltern in MV müssen bald nicht mehr für die Kinderbetreuung bezahlen. Das Geld soll nicht nur vom Land kommen.

Ab Januar 2020 müssen Eltern in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr für die Kinderbetreuung bezahlen. Daraufhin einigte sich der Koalitionsausschuss von SPD und CDU am Mittwoch.

„Derzeit zahlen Eltern noch rund 120 Millionen Euro für die Betreuung ihrer Kinder in Krippe, Kita, Tagespflege oder Hort”, erklärte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger. „Von diesen Kosten werden wir sie ab Januar 2020 vollständig befreien. Das ist für die Familien eine riesige Entlastung.”

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung, Stefanie Drese, hatten bereits im Januar Entlastungen für Eltern angekündigt, die ihre Kinder in einer Kindertagesstätte betreuen lassen. Für die komplett kostenfreie Kita soll zusätzliches Geld vom Bund genutzt werden.