Neue Funktionen

:

Gibt es bei WhatsApp bald Werbung?

Rund 90 Prozent aller 14- bis 60-Jährigen nutzen täglich oder mehrfach in der Woche den WhatsApp.
Rund 90 Prozent aller 14- bis 60-Jährigen nutzen täglich oder mehrfach in der Woche den WhatsApp.
Martin Gerten

Jeder fünfte Mensch auf der Welt nutzt den Messenger WhatsApp. Bislang war er gratis und ohne Werbung. Letzteres könnte sich jetzt ändern.

1,5 Milliarden Menschen weltweit nutzen WhatsApp. In Deutschland verwenden rund 90 Prozent aller 14- bis 60-Jährigen täglich oder mehrfach in der Woche den Messenger. Einer der Gründe ist sicher, dass er für alle gratis und werbefrei zur Verfügung steht.

Doch genau das könnte sich jetzt ändern. Schließlich hat Facebook den Dienst im Jahr 2014 für mehr als 17 Milliarden Euro erworben, damit bislang aber bislang praktisch kein Geld eingenommen.

Größere Unternehmen sollen von neuer App profitieren

Mit neuen Funktionen soll es für Unternehmen möglich sein, die Nutzermenge künftig zu vermarkten. Bereits am 17. Juli könnte die neue App WhatsApp for Enterprises starten, wie die Webseite OMR berichtet.

Kleinere Geschäfte können seit dem vergangenen Jahr leichter über den Messenger mit ihren Kunden Kontant aufnehmen. Dazu ist die App WhatsApp for Business eingeführt worden. Durch die neue App sollen nun auch größere Unternehmen und Konzerne von WhatsApp profitieren.

Auf drei wesentliche Bereiche soll sich die neue App beschränken:

  • Notifications
  • Live-Chat
  • Werbe-Botschaften

Notifications bedeutet, dass Unternehmen ihren Kunden künftig Benachrichtigungen wie Buchungsbestätigungen, Tickets, Fahrplanänderungen schicken dürfen. Dieser Bereich wurde bislang vor allem von Mails und SMS dominiert. WhatsApp könnte beide Funktionen verdrängen.

Durch die Live-Chat-Funktion sollen Firmen ihren Kundendienst mit WhatsApp abwickeln können. Sie können also mit einzelnen Kunden unter anderem kommunizieren und Fragen beantworten.

Gesponserte Nachrichten an Kunden verschicken

Für die meisten Nutzer dürften die Werbe-Botschaften die wichtigste Neuerung sein. Firmen-Partner von WhatsApp können dadurch angeblich „gesponserte Nachrichten” an ihre Kunden verschicken. Welche Firmen Werbung verschicken dürfen und ob dies bereits ab heute gilt, steht noch nicht fest.

WhatsApp hat sich zu dem Bericht von OMR noch nicht geäußert. Dass der Messenger langfristig eine Version für große Firmenkunden entwickelt, überrascht Experten nicht. Jedoch wird bezweifelt, ob das schon am 17. Juli soweit ist.