Exklusiv für Premium-Nutzer
PRIORITäTENLISTE ERARBEITET

Neue Radwege für die Region?

Es liest sich vielversprechend: Laut Prioritätenliste des Kreis-Wirtschaftsausschusses kommen die Friedländer und Burg Stargarder Region in den Genuss neuer Radwege. Damit würden lang gehegte Träume wahr werden.
Paulina Jasmer Paulina Jasmer
Im Rahmen des Lückenschlussprogramms 2019 bis 2021 hat der Wirtschaftsausschuss sieben Projekte herausgestellt.
Im Rahmen des Lückenschlussprogramms 2019 bis 2021 hat der Wirtschaftsausschuss sieben Projekte herausgestellt. Carsten Rehder
2
SMS
Friedland/Burg Stargard.

Um es vorneweg zu nehmen: Entschieden ist nichts, schon gar nicht durch den Wirtschaftsausschuss des Landkreises. Das macht Thomas Fitzke von der Wirtschaftsförderung im Gespräch mit dem Nordkurier deutlich. Vielmehr sei ein weiterer Schritt in Sachen Planung getan, wenngleich die letzte Entscheidung beim Land...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet

Kommentare (1)

... sind Radwege neben Land- und Bundesstraßen keine Aushängeschilder. Nötig werden sie sein, um umliegende Ortschaften an Städte für nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer sicher anzubinden und zwischen Frühling und Herbst eventuell die Verkehrsdichte zu minimieren. Ich bin die letzten 14 Tage die Radwege aus NB raus gefahren. Vom Kuhdamm nach Woggersin und Lebbin durch das Tollensetal ist ok, rechnet man die Länge der guten mit der schlechten Strecke auf. Von Augustabad nach Bornmühle auf dem Tollenseradrundweg kann ich mich an bessere Zeiten erinnern. Den Rückweg machte ich auf ebenen Belag über Groß Nemerow, Rowa und Tannenkrug auf Landstraßen (sonntagmittags hat man die Straßen für sich allein). Zu den Katastrophen zählen der Weg durch das Datzetal bis Warlin und das Lindetal bis Burg Stargard. Hier sind der einstmals bedeckte, aufgeschüttete Kies offen und macht Radfahren ohne Mountainbike zu einem gefährlichen und unattraktiven Abenteuer. Demnächst geht es noch von Broda nach Alt Rhese auf dem Tollenseradrundweg. Ich erwarte aber nicht zu viel und hoffe, dass mein Rad heil bleibt.