PROMI-NAME

Standesamt sagt Nein zu "Ross Antony"

Ein Mann suchte mit einer ungewöhnlichen Bitte einst das Neubrandenburger Standesamt auf: Er wollte Ross Antony heißen. Doch das ging nicht.
Ross Antony war lange Mitglied der Band Bro'sis, ehe er dann 2013 seine Karriere als Schlagersänger begann, und vor
Ross Antony war lange Mitglied der Band Bro'sis, ehe er dann 2013 seine Karriere als Schlagersänger begann, und vor allem auch seitdem im deutschen Fernsehen unterwegs ist. ZVG
Neubrandenburg.

Im Zuge des Jahresrückblicks zu Eheschließungen und Co. im Neubrandenburger Standesamt gab es von Standesamtsleiter Andreas Beck noch eine kleine Anekdote am Rande:

Nicht nur, dass das Standesamt Geburten, Sterbefälle oder eben Eheschließungen beurkundet. Laut Andreas Beck gibt es auch so genannte Angleichserklärungen. Sie kämen allgemein gesagt zum Einsatz, zum Beispiel bei Ausländern, die lange Zeit genug in Deutschland gelebt und auch die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen haben. Sie wollten nach Angaben von Andreas Beck nicht anhand ihres Nachnamens in ihrer neuen Heimat gleich als Ausländer erkannt werden. „Wir suchen dann nach einer passenden Lösung für den Sprachraum“, so Andreas Beck. Solchen Menschen werde so das Dasein erleichtert.

Und so habe einst vor ihm ein Mann gesessen, „dessen Nachname wirklich nicht auszusprechen war“, erinnerte sich der Standesamtsleiter. Der Mann habe dann erklärt, dass sein Name in seiner Landessprache übersetzt „schwarzes Pferd“ heiße und er deshalb gern „Ross Antony“ heißen wolle. „Ich wusste erst gar nicht, wer das ist“, meinte Andreas Beck. Kollegen hätten ihm da aber auf die Sprünge helfen können. Jedenfalls, dieser Namensvorschlag konnte nicht genehmigt werden, sagte Beck weiter. Namen von Prominenten, erst recht nicht ihre Familiennamen, sollten keine Vornamen sein. Es konnte aber für den Mann eine passende Lösung gefunden werden. Welche das war, konnte Andreas Beck aus Datenschutzgründen natürlich nicht sagen. „Black Beauty“ oder „Fury“ dürften es aber nicht gewesen sein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage