Trotz unterschiedlichster Lockerungen dürfen Tagestouristen aus anderen Bundesländern nicht in MV einreisen (Symbolb
Trotz unterschiedlichster Lockerungen dürfen Tagestouristen aus anderen Bundesländern nicht in MV einreisen (Symbolbild). Jan Woitas
Coronavirus

Behörden schmeißen 100 illegale Tagestouristen aus MV

Tagestourismus ist in MV weiterhin verboten. Rund 100 von ihnen wurden jedoch dank eines Zeugenhinweises am Dutzower See erwischt. Sie badeten nur wenige Meter von der Landesgrenze entfernt.
dpa
Gadebusch

Bei einem Polizeieinsatz an einem Badesee in Dutzow bei Gadebusch (Nordwestmecklenburg) ist eine größere Gruppe illegaler Tagestouristen aus Schleswig-Holstein und Hamburg des Landes verwiesen worden.

+++ Update: Nur einen Tag später wurde bekannt, dass sich am Wochenende auch in Schwerin etwa 250 Personen nicht an die Regeln gehalten haben. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz, doch die Feiernden wollten nicht einfach aufgeben.+++

Wie eine Polizeisprecherin sagte, hatten Einheimische am Sonntag bei Temperaturen um 30 Grad insgesamt 36 Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen am See gemeldet. An der Badestelle am Dutzower See, wenige Meter von der Landesgrenze entfernt, seien rund 100 Menschen gewesen.

Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit wird geprüft

Wegen der Corona-Beschränkungen, die Tagestouristen die Einreise nach MV weiterhin untersagt, wurden Polizei und Ordnungsbehörden alarmiert. Die Badegäste aus dem Nachbarland wurden zur Abreise aufgefordert, zudem wird eine Strafe wegen einer Ordnungswidrigkeit geprüft.

Kommentar zum Coronavirus: Einfach den Mund halten und alles schlucken? 

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es mit 973 Fällen die bundesweit wenigsten nachgewiesenen Corona-Infektionen. In den vergangenen sieben Tagen wurden landesweit 34 Neuinfektionen gemeldet. Trotz unterschiedlichster Lockerungen dürfen Tagestouristen aus anderen Bundesländern nicht einreisen.

Mehr lesen: Ein neuer Corona-Fall in MV – Entwarnung an Schweriner Schule

zur Homepage