StartseitePanoramaElch verirrt sich in Farbgeschäft – Jäger erschießen ihn

Trauriges Tierschicksal

Elch verirrt sich in Farbgeschäft – Jäger erschießen ihn

Kalmar / Lesedauer: 1 min

Ein Elch hatte sich in ein Geschäft für Farben verirrt. Weil laut der Polizei keine Chance bestand, ihn sicher herauszubekommen, wurde zu drastischen Mitteln gegriffen.
Veröffentlicht:13.05.2021, 13:26
Artikel teilen:

Ein Elch ist in Schweden in einen Farbenladen hineinspaziert. Videos zeigten, wie das große Tier am Mittwochvormittag plötzlich in einer Ecke des Geschäfts im südschwedischen Kalmar stand – wie es dorthin beziehungsweise überhaupt ins Ladeninnere gekommen war, ist unklar. „Heute Elchbesuch im Laden”, schrieben die Betreiber dazu auf Facebook.

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies um diesen Inhalt darzustellen.

Lesen Sie auch: Elch schwimmt munter im Peenestrom

Dabei habe man zuvor noch mit einem ganz normalen Mittwochmorgen gerechnet. Trauriges Ende der Episode: Der Elch musste von Jägern erschossen werden, weil man nach Polizeiangaben keine Möglichkeit fand, das Tier auf sichere Weise aus dem Geschäft herauszubekommen.

Mehr lesen: Neuer Fall in Neubrandenburg – Elche sind keine Seltenheit mehr in MV