StartseitePanoramaEurofighter versetzt Tiere in Panik – Pfau bricht sich Bein

Überschallknall

Eurofighter versetzt Tiere in Panik – Pfau bricht sich Bein

Hohenburg / Lesedauer: 1 min

Ein Eurofighter durchbrach in der Pfalz die Schallmauer. Das erschrak einen Pfau so sehr, dass er sich das Bein brach. Der Besitzer fordert nun Schadensersatz.
Veröffentlicht:09.09.2021, 12:53
Artikel teilen:

Ein Überschallknall von einem Eurofighter hat einen Pfau in der Oberpfalz so sehr in Panik versetzt, dass er sich das Bein gebrochen hat. Ein Militärflugzeug habe die Schallmauer durchbrochen, der Lärm sei noch weit entfernt zu hören gewesen, teilte die Polizei in Amberg am Donnerstag mit. Der Pfau von einem Anwesen in Hohenburg sei deshalb am Dienstag geflüchtet und habe sich in seiner Panik verletzt. Der Besitzer gab einen Schaden von 1500 Euro für das „wertvolle Tier” an. Zudem habe er gesagt, auch andere Tiere seien in Stress geraten und könnten erkranken, sagte ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Überschall-Knall lässt Scheiben in MV klirren

Die Knallgeräusche hatten am Dienstag Teile der Oberpfalz erschüttert, zwei Eurofighter der Bundeswehr waren für den Lärm verantwortlich, die sogar Wände und Fenster erzittern ließen, so die Polizei. Zahlreiche Menschen hatten darauf bei der Polizei angerufen.

Mehr zum Thema: Luftwaffe kündigt mehr Flüge über MV und Brandenburg an