StartseitePanoramaErfinderin von DDR-Kult-Kobold Pittiplatsch ist tot

DDR

Erfinderin von DDR-Kult-Kobold Pittiplatsch ist tot

Berlin / Lesedauer: 1 min

Inge Trisch, die Erfinderin von Pittiplatsch und anderen beliebten Figuren des DDR-Kinderfernsehens, ist tot. Die Autorin starb Mitte November .
Veröffentlicht:29.11.2023, 18:56

Artikel teilen:

Inge Trisch, die Erfinderin von Pittiplatsch und anderen beliebten Figuren des DDR-Kinderfernsehens, ist tot. Die gebürtige Greifswalderin starb Mitte November im Alter von 89 Jahren, wie ihr Sohn Thomas Trisch der Deutschen Presse-Agentur sagte. Inge Trisch wurde am Mittwoch in Berlin beerdigt. Zuvor hatte die Zeitschrift „Superillu“ berichtet.

Sie war Redakteurin beim DDR-Fernsehen

Trisch schuf den kleinen braunen Kobold Pittiplatsch in einem Team für das DDR-Fernsehen. Am 17. Juni 1962 hatte „Pitti“ seinen ersten TV-Auftritt - beim Sandmännchen in der Schneiderstube von Meister Nadelöhr. Er war frecher als andere Figuren und erlaubte sich Streiche. Damit wurde er zum Liebling vieler Kinder.

Als Redakteurin beim DDR-Fernsehen ersann die studierte Lehrerin Trisch noch andere TV-Lieblinge. Dazu gehörten die Berliner Gören Paul und Stine und das Urvieh. Gemeinsam mit der Schauspielerin Ellen Tiedtke (1930-2022) prägte sie zudem die Kindersendung „Ellentie“.