Weihnachtslauf

Cup-Läufer sollen eine Wertung bekommen

Der Ueckermünder Weihnachtslauf ist Geschichte und damit auch die Laufcup-Saison 2021. Ein Wunsch vieler Hobby-Läufer ist zum Abschluss in Erfüllung gegangen.
Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in diesem Jahr nur fünf der ursprünglich zwölf geplanten Rennen der Laufcu
Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in diesem Jahr nur fünf der ursprünglich zwölf geplanten Rennen der Laufcup-Serie angeboten werden. Der Ueckermünder Weihnachtslauf lockte zum Abschluss noch einmal 85 Sportler auf die Strecken. Andy Buenning
Weihnachtslauf Nachbericht

Mit dem 21. Ueckermünder Weihnachtslauf ist am Wochenende die diesjährige UER-Laufcup-Saison erfolgreich zu Ende gegangen. Zum Jahresabschluss gingen noch einmal 85 Bewegungswille auf die Strecken – so viele wie bei keinem anderen Cup-Rennen in diesem Jahr. Am schnellsten unterwegs waren auf der Hauptstrecke über 9,4 Kilometer zwei Seenplatte-Sportler: Bei den Männern siegte Stefan Mast (M45, 32:26 Minuten) vom SV Turbine Neubrandenburg, erste Frau im Ziel war Paula Meyer (WU18, 47:49) vom TSV Friedland.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in diesem Jahr nur fünf der ursprünglich zwölf geplanten Läufe angeboten werden. Ausfallen mussten im Frühjahr unter anderem der Torgelower Winterlauf, der Ueckermünder Haffmarathon sowie später auch der Torgelower Citylauf und der Mönkebuder Deichlauf.

Im Vorjahr gab es keine Gesamtwertung

Schon im vergangenen Jahr mussten die Laufsportler aus der Uecker-Randow-Region wegen der Coronakrise auf den Großteil aller Rennen und anschließend auch auf eine Gesamtwertung der Serie verzichten. Lange Zeit sah es danach aus, als würde man auch in diesem Jahr keine Wertung vornehmen. Aufgrund der vielen Ausfälle im Frühjahr hatten sich die Veranstalter um Laufcup-Chef Frank Greiner-Mai (SV Einheit Ueckermünde) seinerzeit einen Verzicht vorbehalten.

Nun steht jedoch fest: In diesem Jahr sollen die Cup-läufer wieder eine Gesamtwertung bekommen. Darüber informierte Greiner-Mai im Vorfeld des Weihnachtslaufes. Demnach sollen die erfolgreichsten Laufcup-Punktesammler der Saison beim ersten Wettkampf im kommenden Jahr ausgezeichnet werden. Dabei dürfte es sich aller Voraussicht nach um den Torgelower Winterlauf handeln, der seinen Startschuss für gewöhnlich im Januar erlebt.

Mit der Laufcup-Serie ein Zeichen gesetzt

Mit reichlich Verzögerung fiel der Startschuss der UER-Laufcup-Saison 2021 erst im Juli. Den Auftakt markierte im Sommer der 29. Ueckermünder Abendlauf. Insgesamt waren 82 Hobby-Athleten mit dabei. Es folgten der 23. Eggesiner Abendlauf (56 Starter) sowie der Ueckermünder Bahnlauf (50), außerdem fand im Oktober nachträglich die 22. Torgelower Greifenmeile (27) statt. Der 21. Ueckermünder Weihnachtslauf bildete am vergangenen Wochenende nun den gebührenden Abschluss.

„Fünf Veranstaltungen reichen für eine ordentliche Wertung aus“, meinte Frank Greiner-Mai am Samstag, der mit der Austragung seiner Läufe auch in Zeiten der Pandemie ein Zeichen setzen wollte: „Wir haben gezeigt, dass Sport-Events im Außenbereich bei entsprechenden Maßnahmen ohne erhöhte Ansteckungsgefahr stattfinden können“, sagte er vor dem Weihnachtslauf. „Unsere Läufe verliefen allesamt ohne Zwischenfälle, es gab nicht eine Infektion im Zusammenhang mit unseren Veranstaltungen.“ Der Lauf am Samstag fand unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel statt. Teilnehmen konnte nur, wer gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen ist und zusätzlich einen negativen Test vorzeigte.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Weihnachtslauf Nachbericht

zur Homepage