Vereinschef Sven Tornow (links) arbeitete in der Vergangenheit schon mit Andrzej Krzywicki zusammen und überzeugte den eh
Vereinschef Sven Tornow (links) arbeitete in der Vergangenheit schon mit Andrzej Krzywicki zusammen und überzeugte den ehemaligen Mittelfeldspieler nun von einem Engagement in Rollwitz. Dennis Bacher
Der 53-jährige Fußballlehrer kann in dieser Saison auf einen 20-Mann-Kader zurückgreifen.
Der 53-jährige Fußballlehrer kann in dieser Saison auf einen 20-Mann-Kader zurückgreifen. Dennis Bacher
Landesklasse

Ein Pole als neuer Trainer führt Rollwitz in die Saison

Der neue Coach des SV Rollwitz heißt Andrzej Krzywicki. Seinen Pflichtspieleinstand gibt der 53-jährige Pole am Sonnabend im ersten Heimspiel gegen Eggesin.
Rollwitz

Die Landesklasse-Mannschaft des SV Rollwitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) geht mit einem neuen Trainer in die Saison 2022/2023 – und dabei handelt es sich um keinen Unbekannten: Der ehemalige Pasewalker Verbandsliga-Fußballer Andrzej Krzywicki wird das Team im kommenden Spieljahr anleiten und übernimmt damit die Nachfolge von Ronny Spann, der sich mit dem Verein in der Grenzregion zu Polen auf eine Beendigung seiner Tätigkeit einigte. Unterstützt wird Krzywicki künftig von Robert Komnick als Co-Trainer.

Lesen Sie auch: Fußballer starten mit vier Premieren und einem Derby

Vereinschef freut sich über neuen Coach

„Wir sind richtig froh, dass sich Andrzej uns angeschlossen hat“, sagte Vereinschef Sven Tornow vor dem ersten Heimspiel am heutigen Sonnabend gegen den SV Motor Eggesin (15 Uhr). „Meiner Meinung nach ist er genau der richtige Mann für diese Position.“ Der Vorsitzende selbst hatte den 53-jährigen Polen von einem Engagement in Rollwitz überzeugt. Während seiner Zeit als Co-Trainer des Pasewalker FV arbeitete Tornow ab 2003 für einige Jahre mit dem damaligen Mittelfeldspieler zusammen. Später folgte Krzywicki seinem damaligen Coach nach Jatznick, wo dieser als Verantwortlicher anheuerte. „Wir sind seitdem stets in Kontakt geblieben“, erzählt Sven Tornow. Erste Gespräche über eine mögliche Tätigkeit in Rollwitz habe es bereits im Frühjahr gegeben.

Mehr lesen: Jugendliche werfen mit Eiern

Über 90 Treffer für den Pasewalker FV

Zu seiner aktiven Zeit als Spieler kam Andrzej Krzywicki auf knapp 350 Einsätze für den Pasewalker FV und erzielte dabei über 90 Treffer. Erfahrung auf der Trainerbank kann der 53-Jährige ebenfalls vorweisen: Zwischen 2008 und 2011 war der Pole als Übungsleiter für die zweite Mannschaft des PFV tätig und trainierte 2009 sogar kurzzeitig die ersten Männer in der Verbandsliga. Zuletzt war er im Nachwuchsbereich des PFV tätig. Krzywicki verfügt über die B-Lizenz als Trainer und ist beruflich als Lehrer an einer Grundschule in Pasewalk tätig.

Klassenerhalt als Ziel

Seinen Einstand in Rollwitz feierte der Neu-Trainer vor etwa vier Wochen mit der ersten Trainingseinheit. Nach zwei ordentlichen Testspielen gegen den TSV Friedland 2 (5:2) und die SG Karlsburg/Züssow (1:3) hat Andrzej Krzywicki den Klassenerhalt als Saisonziel ausgerufen: „Ich schätze unsere Staffel in diesem Jahr als etwas härter ein, als sie es in der Vorsaison war“, so der 53-Jährige. „Unser Ziel muss es sein, den Abstieg zu verhindern. Das traue ich der Mannschaft zu.“

Junger Kicker ab der Rückrunde dabei

Für die „Mission Klassenerhalt“ steht dem Coach ein Kader von 20 Spielern zur Verfügung. Neu im Team ist Torhüter Kenny Jänicke aus Magdeburg (Bundeswehr), nach einjähriger Pause steht zudem Abwehrspieler André Schultz wieder zur Verfügung. Mit Adrian Krupke stieß im Sommer ein 17-jähriger Fußballer aus der eigenen Jugend zur Mannschaft. Der talentierte Mittelfeldspieler, der in der abgelaufenen Spielzeit mit den B-Junioren der SG Pasewalk/Rollwitz den Staffelsieg feierte, ist allerdings erst ab der Rückrunde einsatzberechtigt. Den Verein verlassen hat im Sommer Tom Halbig. Er wird künftig für den SV Fortuna Zerrenthin in der Kreisliga auflaufen.

Mehr Zuschauer bei Derbys erwartet

In Rollwitz freut man sich in diesem Spieljahr vor allem auf zahlreiche Fußball-Derbys mit lokaler Brisanz. Neu dabei sind in der Fußball-Landesklasse unter anderem die Teams des Penkuner SV Rot-Weiß, Torgelower FC Greif und BSV Forst Torgelow. Zudem stehen Duelle mit dem Pasewalker FV bevor. „Für diese Partien erhoffen wir uns natürlich noch mehr Zuschauer als gewöhnlich“, so Tornow. Zuletzt fanden bei Heimspielen im Schnitt rund 150 Fans den Weg zum Sportplatz.

Abschied und Übergabe

Etwa 250 Zuschauer werden heute zum Saisonauftakt erwartet, wenn der SV Rollwitz im Rahmen des Dorffestes ab 15 Uhr die Mannschaft aus Eggesin empfängt. Nach Angaben von Sven Tornow soll Ex-Trainer Ronny Spann vor dem Anpfiff gebührend verabschiedet werden und den Staffelstab dann offiziell an Andrzej Krzywicki übergeben. Dieser freut sich auf das erste Punktspiel mit seiner neuen Mannschaft: „Ein Punktgewinn zum Start wäre natürlich super.“

zur Homepage