Unfall

Polenfahrt endet an Straßenlaterne vor dem Grenzübergang

Ein Senior aus Ueckermünde mit dem Ziel Polen kam erst gar nicht ins Nachbarland: Eine Straßenlaterne stoppte ihn.
Bundespolizisten sichern die Unfallstelle bei Linken, vorn die gefällte Straßenlaterne, hinten der kaputte Seat Leo
Bundespolizisten sichern die Unfallstelle bei Linken, vorn die gefällte Straßenlaterne, hinten der kaputte Seat Leon. Holger Schacht
Linken

Bei einem Autounfall bei Linken ist nach Polizeiangaben ein Schaden von rund 5.000 Euro entstanden. Ein Seat-Fahrer (69) aus Ueckermünde war mit seinem Wagen am Montag gegen 12.20 Uhr auf der B 104 Richtung Osten unterwegs, als er kurz vorm Grenzübergang nach Polen mit dem Auto auf dem begrünten Mittelstreifen gegen eine Straßenlaterne krachte. Die Laterne stürzte um, und der Wagen schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Anwohner hatten dem geschockten Mann einen Stuhl besorgt

Als die Polizei vor Ort eintraf, saß der Unfallfahrer nahe der Unfallstelle geschockt auf einem Stuhl. Anwohner hatten ihn für den Mann besorgt.

Die B104 musste in Richtung Löcknitz für rund 20 Minuten gesperrt werden. Alarmierte Rettungssanitäter kümmerten sich um den Rentner.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Linken

zur Homepage