Sucheinsatz der Polizei rund um Ueckermünde.
Sucheinsatz der Polizei rund um Ueckermünde. ZVG
Anonymer Hinweis

Polizei fasst Psychiatrie-Flüchtigen in Pasewalk

Tagelang hat die Polizei einen flüchtigen Straftäter aus der Ueckermünder Psychiatrie gesucht. Nach einem anonymen Hinweis konnte er nun gefasst werden.
Pasewalk

Die Polizei hat am Donnerstagabend den 43-jährigen Mann gestellt, der am vergangenen Sonntag aus der Psychiatrie des Ueckermünder Ameos-Klinikums entwichen war. Die Ordnungshüter vom Polizeihauptrevier Pasewalk haben den Mann, der mit Haftbefehl gesucht wurde, in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Pasewalk aufgespürt und festgenommen. Der Beschuldigte habe bei seiner Festnahme keinen Widerstand geleistet.

Der Mann wurde noch am selben Abend am Amtsgericht Pasewalk einem Richter vorgeführt. Noch in der Nacht sei er an die Justizvollzugsanstalt Stralsund überstellt worden, so die Polizei.

Anonymer Hinweis

Wie Pressesprecher Ben Tuschy von der Anklamer Polizeiinspektion mitteilte, war die Polizei durch einen anonymen Hinweis auf den Aufenthaltsort des Mannes aufmerksam geworden. Nach weiteren Informationen der Polizei ist nun auch klar, wie der Mann entkommen konnte. Der 43-Jährige war während seines Psychiatrie-Aufenthaltes durch ein Toilettenfenster geklettert. Danach hatte die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Entwichenen gesucht, dabei sind ein Polizeihubschrauber und Fährtenhunde zum Einsatz gekommen.

Als gefährlich sei der 43-Jährige von den Ordnungshütern nicht eingeschätzt worden. Der Mann, der aus dem Raum Pasewalk stammt, habe sich kleinere Delikte zuschulden kommen lassen, darunter Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Mehr über den Sucheinsatz: Per Haftbefehl gesuchter Psychiatrie-Patient weiter verschwunden

zur Homepage