AUTOFAHRER AUFGEPASST!

Sandsturm fegt über die A20

Auf einigen Autobahnen und Bundesstraßen in Mecklenburg-Vorpommern behindern Sandstürme derzeit die Sicht. Autofahrer sollten vorsichtig fahren.
Auf der A 20 bei Pasewalk ist strevkenweise Vorsicht angebracht. Wo auf dem Acker die Vegetation, wie hier in Höhe von Pa
Auf der A 20 bei Pasewalk ist streckenweise Vorsicht angebracht. Wo auf dem Acker die Vegetation, wie hier in Höhe von Pasewalks Nordanbindung, fehlt, wirbelt der starke Wind den Sand auf. Die Sicht ist eingeschränkt. Rainer Marten
Auf einigen Straßen im Landkreis Vorpommern-Greifswald sah man am frühen Mittwochnachmittag plötzlich die Hand nicht mehr vor Augen beziehungsweise vor der Windschutzscheibe - so wie hier bei Ferdinandshof.
Auf einigen Straßen im Landkreis Vorpommern-Greifswald sah man am frühen Mittwochnachmittag plötzlich die Hand nicht mehr vor Augen beziehungsweise vor der Windschutzscheibe - so wie hier bei Ferdinandshof. Christopher Niemann
Pasewalk ·

Aufgewirbelter Sand sorgt in der Uecker-Randow-Region und darüber hinaus für Sichtbehinderungen auf der Autobahn und den Bundesstraßen. Betroffen sind unter anderem die B109 bei Ferdinandshof und die A20 bei Pasewalk in Höhe der Nordanbindung. Dort ist die Sicht zum Teil erheblich beeinträchtigt. Derzeit fegt Sturm "Eugen" über die Region.

Acker für Rübensaat als Ursache

Das Phänomen tritt bei Pasewalk auf, weil dort der Acker für die Rübenaussaat vorbereitet wurde und aktuell ohne Bewuchs ist. Autofahrer sollten ihre Fahrweise anpassen und die Geschwindigkeit drosseln.

Mehr lesen: Sandsturm fegt über Landstraße bei Anklam (mit Video)

Sandstürme sind im Nordosten nicht unbekannt. Vor zehn Jahren war ein Sandsturm Auslöser einer Massenkarambolage auf der A19 bei Rostock. Rund 80 Fahrzeuge rasten ineinander, acht Menschen kamen ums Leben, mehr als 100 wurden verletzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage