Vollsperrung

Schwerer Unfall auf der B109 bei Jatznick

Weil ein 37-Jähriger beim Überholen einen abbiegenden Transporter übersehen hatte, ereignete sich am Mittwoch ein schwerer Unfall auf der B109. Die Bundesstraße war an der Stelle zwei Stunden lang voll gesperrt.
Der Fahrer eines Renault-Transporters wurde bei dem Unfall auf der B109 bei Jatznick schwer, sein Beifahrer leicht verletzt. B
Der Fahrer eines Renault-Transporters wurde bei dem Unfall auf der B109 bei Jatznick schwer, sein Beifahrer leicht verletzt. Beide Männer kamen ins Krankenhaus nach Pasewalk. © chalabala.cz - stock.adobe.com
Jatznick

Bei einem Verkehrsunfall sind am Mittwochmorgen auf der B 109 in Jatznick ein Mann schwer und sein Beifahrer leicht verletzt worden. Der Unfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren, ereignete sich gegen 8.30 Uhr in der Nähe des Bahnüberganges. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Transporterfahrer (43) gerade dabei, etwa 500 Meter hinter dem Bahnübergang nach links in ein Waldgebiet abzubiegen, als ein Mercedesfahrer (37) ihn überholen wollte. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß.

Bei dem Unfall wurden der Transporterfahrer schwer und sein 61 Jahre alter Beifahrer leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus nach Pasewalk gebracht.

Zweistündige Vollsperrung sorgt für Staus

Bei Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden, waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle geborgen werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 55.000 Euro. Während der Einsatz- und Rettungsmaßnahmen musste die B 109 in Jatznick für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden, weshalb es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jatznick

zur Homepage