Eine Löcknitzerin erhielt einen Anruf von einem falschen Polizisten. Der geriet bei ihr aber an die falsche Adresse.
Eine Löcknitzerin erhielt einen Anruf von einem falschen Polizisten. Der geriet bei ihr aber an die falsche Adresse. HighwayStarz
Betrugsversuch

85-Jährige vergrault falschen Polizisten

Eine Löcknitzerin bekam einen Anruf von einem Fremden, der wissen wollte, ob sie Geld hat und allein wohnt. Als der Betrüger ihre Antwort hörte, legte er sofort auf.
Löcknitz

Eine 85-Jährige in Löcknitz hat am Wochenende einen Betrüger abgewehrt. Die Frau erhielt nach Angaben von Polizeisprecher Andrej Krosse einen Anruf von einem Unbekannten, der sich als Polizist des Löcknitzer Polizeireviers ausgegeben haben soll.

Potenzielles Ziel für Einbrecher

Er habe behauptet, es gebe eine Liste mit potenziellen Zielobjekten für Einbrecher, auf der Name und Anschrift der Angerufenen stünden. Zur Sicherung ihrer Besitztümer solle sie ihm sagen, ob sie Schmuck, Bargeld oder andere Wertgegenstände im Haus hat. Außerdem solle sie ihm mitteilen, ob sie allein lebt. Als sie ihm sagte, dass sie nicht allein wohnt, habe der Mann grußlos aufgelegt. Daraufhin habe die Frau die Polizei verständigt.

Lesen Sie auch: Sexuelle Belästigung von Kindern? Polizei reagiert auf Facebook-Hetze

Die Masche ist nicht neu, erklärte Andrej Krosse. Im schlimmsten Fall würden falsche Polizisten sogar persönlich an Haustüren klingeln und auf Herausgabe von Wertsachen drängen – unter dem Vorwand, diese in Sicherheit bringen zu wollen. Darauf solle man auf keinen Fall hereinfallen. So etwas würden echte Polizisten nicht tun, machte Andrej Krosse deutlich.

zur Homepage