HERVORRAGENDER ABSCHLUSS

Auf diesen Azubi ist ganz Pasewalk stolz

Was er nicht werden wollte, wusste Florian Maronde (21) immer: Mediziner. Ein Freud machte vor drei Jahren den Abiturienten dann auch auf eine mögliche Laufbahn in der Verwaltung aufmerksam. Der Pasewalker griff zu und erzielte einen grandiosen Abschuss. Jetzt hat jetzt einen – unbefristeten! – Arbeitsvertrag in der Tasche.
Rainer Marten Rainer Marten
Pasewalks Bürgermeisterin Sandra Nachtweih (rechts) gratulierte Florian Maronde zur bestandenen Prüfung – und legte
Pasewalks Bürgermeisterin Sandra Nachtweih (rechts) gratulierte Florian Maronde zur bestandenen Prüfung – und legte dem Pasewalker am Freitag einen unbefristeten Arbeitsvertrag für eine Tätigkeit in der Stadtverwaltung vor. Links: Ausbilderin Sylvia Neidecke. Rainer Marten
Schneller geht es nicht: Am Donnerstag legte Azubi Florian Maronde seine letzte mündliche Prüfung für den Beruf des V
Schneller geht es nicht: Am Donnerstag legte Azubi Florian Maronde seine letzte mündliche Prüfung für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten ab, am Freitag hielt er das Zeugnis in den Händen. Die Prüfer bestätigten dem Pasewalker hervorragende Leistungen. Rainer Marten
2
SMS
Pasewalk.

Abitur und dann nichts wie weg: Manch einen jungen Pasewalker zieht es nach dem Schulabschluss sofort in die Ferne. Aus einem ganz anderen Holz geschnitzt ist Florian Maronde (21). Er fühlt sich seiner Heimatstadt in jeder Hinsicht verbunden. Nein, fort möchte er nicht. Jedenfalls jetzt noch nicht. Das Bekenntnis zur Heimat, die klein und in ihren beruflichen Möglichkeiten überschaubare Angebote bereit hält, warf für den damaligen Abiturienten eine ganz andere Frage auf: Welchen Beruf kannst du hier einmal ausüben? „Ich wusste nach dem Abitur eigentlich nur, was ich nicht werden wollte, zum Beispiel Mediziner“, sagt der junge Mann. Denkanstöße für den Beruf lieferte dann ein Freund: Verwaltung, Verwaltungsfachangestellter...? Könnte das nicht etwas sein? Warum nicht?

40 Bewerber, doch die Stadt entschied sich für Florian

Der Pasewalker bewarb sich um eine Ausbildung in der Stadtverwaltung Pasewalk – wie etwa 40 weitere Interessierte. Sie alle waren scharf auf den einzigen Ausbildungsplatz. Das Glück – oder bereits eine frühe Kompetenz – waren auf der Seite von Florian Maronde: Am 1. September 2016 begann er seine Lehre für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten. In drei Jahren folgten Monate des theoretischen Unterrichtes am Kommunalen Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern und an der Kaufmännischen Berufsschule. Beide haben ihren Sitz in Greifswald. Den praktischen Teil seiner Ausbildung absolvierte der Pasewalker in der Stadtverwaltung.

Er gehört landesweit zu den Besten

Am Donnerstag konnte der junge Mann dann aufatmen: Nach den vier schriftlichen Prüfungen hatte er auch die mündliche bestanden. Er bestand diese Prüfungen nicht nur, sondern legte mit 93,23 von 100 möglichen Punkten einen hervorragenden Abschluss hin. In seinem Jahrgang gehört er landesweit zu den besten Auszubildenden im Beruf des Verwaltungsfachangestellten.

Pasewalks Bürgermeisterin Sandra Nachtweih gratulierte am Freitagmorgen dem 21-Jährigen ganz herzlich zu diesem hervorragenden Abschluss und legte sofort einen unbefristeten Arbeitsvertrag vor. Auf einen solchen Leistungsträger könne die Stadt nicht verzichten, sagte sie. Sein hervorragendes Ergebnis brachte Florian Maronde noch etwas ein: eine Weiterbildungsurkunde des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Sie ermöglicht dem jungen Mann ein günstiges Studium zum Verwaltungsfachwirt. Auch diesen Schritt will er gehen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet