:

Beim Oldtimer-Treffen wurd's mächtig laut

Ein Hingucker auf dem Oldtimer-Treffen war dieser Citroen 10 A, Baujahr 1933.
Ein Hingucker auf dem Oldtimer-Treffen war dieser Citroen 10 A, Baujahr 1933.
Fred Lucius

Zwei Oldtimer-Treffen in einem Jahr in einem Ort? Züsedom verträgt das. Das zeigte die Veranstaltung auf Splettstößers Oldtimer Hof, zu der Hunderte Fans historischer Technik strömten.

Als Hans-Joachim Döbler den Zwei-Zylinder Standmotor 2H65 anschmeißt, wird es laut auf Splettstößers Oldtimer Hof in Züsedom. Die Geräusche des seltenen Stückes aus dem Jahr 1960 mit 15 PS ziehen sofort die Blicke der Besucher an.

Wer aber dachte, die knatternden Standmotoren oder der ebenso Aufmerksamkeit erzeugende Lanz Bulldog sind das Lauteste an diesem Tag auf dem Oldtimer Hof, sah sich getäuscht. Für den Geräuschpegel-Höhepunkt sorgten nämlich Klaus-Peter Koppe und Jörg Engel vom Luftfahrtmuseum in Finowfurt. Sie die Turbine eines tschechischen Armee-Trainingsflugzeuges L29 mitgebracht (siehe Bildergalerie).

Jörg Splettstößer zeigt sich mit der Resonanz auf das Treffen sehr zufrieden. "Gäste und Aussteller halten uns die Treue. Das freut uns."