Geld für Start up

Bio-Hersteller aus Rothenklempenow bekommt Millionen fürs Wachstum

Das Unternehmen Lunch Vegaz mit Sitz in Rothenklempenow bekommt 2,5 Millionen Euro Investmentkapital. Das junge Unternehmen will kräftig wachsen.
Lunch Vegaz bietet vollwertige Mahlzeiten in höchster Bioqualität mit hohem Vitamin- und Nährstoffgehalt an, sa
Lunch Vegaz bietet vollwertige Mahlzeiten in höchster Bioqualität mit hohem Vitamin- und Nährstoffgehalt an, sagt Geschäftsführer Govinda Thaler. Die Erzeugnisse sind bereits in mehreren Discountern erhältlich, darunter bei Edeka, Rewe oder Aldi Süd. ZVG
In Rothenklempenow hat Lunch Vegaz seinen Sitz. Dort wird nun kräftig investiert.
In Rothenklempenow hat Lunch Vegaz seinen Sitz. Dort wird nun kräftig investiert. Eberhard J. Schorr
Rothenklempenow

Das Unternehmen Lunch Vegaz hat mit seinen Bio-Fertiggerichten zwei Geldgeber begeistert und kann nun in Rothenklempenow kräftig investieren. Unter anderem ist der Ausbau der Produktionsstätte und die Etablierung einer nachhaltigen Verpackung aus Zuckerrohrfasern geplant. Dafür stellen die neuen Investoren 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, informierte Govinda Thaler, Geschäftsführer und Gründer von Lunch Vegaz.

Das 2015 als GmbH gestartete Lebensmittelunternehmen aus Vorpommern habe den Fonds Blue Horizon Ventures und die Investitionsgesellschaft Genius Venture Capital mit seinem innovativen Konzept überzeugt, sagte Thaler. Mit dem Engagement in Rothenklempenow wollen Blue Horizon Ventures und Genius das Lebensmittelangebot durch hochwertige pflanzlich-biologische Produkte nachhaltig erweitern. Das Rotheklempenower Unternehmen soll mit Hilfe der Finanzspritze weiter wachsen und wird im Herbst eine neue fleischlose Fertiggericht-Produktreihe aus bisher noch nicht verwendetem Sonnenblumenprotein einführen.

50.000 Gerichte verlassen im Monat die Produktionsstätte

Lunch Vegaz ist nach eigenen Angaben aktuell noch immer das einzige Unternehmen auf dem Markt, das frisch zubereitete Gerichte mit reinen Bio-Zutaten ohne Zusatzstoffe anbietet. Mittlerweile verlassen etwa 50.000 Gerichte monatlich die Küche des Unternehmens, sagte Thaler. Die Nachfrage nach vegetarischer und veganer Ernährung wachse noch immer. Das zeige sich im Absatz und am Interesse der Großmärkte: Seit Mitte 2018 ist das vegane Produktsortiment in einigen Supermärkten wie Edeka, Tegut, Bio Company und zukünftig auch bei Globus und Rewe erhältlich, so der Geschäftsführer.

Die beiden Investoren-Gesellschaften sind übrigens global und regional tätig: Blue Horizon Ventures ist ein weltweit agierender und auf Lebensmitteltechnologie fokussierter Risikokapitalfonds. Ziel des Fonds ist es, die Bewegung hin zu einem nachhaltigeren Ernährungssystem zu unterstützen. Genius finanziert als regionaler Risikokapitalgeber innovationsgetriebene Technologiefirmen aus M-V in der Frühphase der Unternehmensentwicklung. Genius wurde im Jahr 1998 auf Initiative des Landes als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Technologie- und Gewerbezentrums Schwerin/Wismar gegründet und managt im Auftrag des Wirtschaftsministeriums zwei Venture Capital Fonds.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rothenklempenow

zur Homepage