Radarfalle oder Attrappe

Blitzer an der B 104 heizt die Gerüchteküche weiter an

Um die Radarfalle bei Löcknitz ranken sich diverse Geschichten. Die Verwaltung hält sich weiter bedeckt, hat auf eine spezielle Theorie aber eine klare Antwort.
Um diesen Blitzer ranken sich mehrere Geschichten. Ein Autofahrer glaubt, das Gerät löse beim Überholen aus.
Um diesen Blitzer ranken sich mehrere Geschichten. Ein Autofahrer glaubt, das Gerät löse beim Überholen aus. Susanne Böhm
Löcknitz

Der Blitzer an der Bundesstraße 104 bei Löcknitz sorgt weiter für Spekulationen. Die einen vermuten, das Gerät ist eine Attrappe, andere denken, es löst erst ab 120 Kilometern pro Stunde aus. Dirk Seidel hat eine andere Theorie: „Ich habe eine Variante von meinen Eltern gehört. Sie sagen, der Blitzer ist ein Überholblitzer.In dem Bereich ist eine gerade Strecke mit anschließender Kuppe und Kurve. Entgegenkommender Verkehr kann nicht eingesehen werden. Dadurch kam es vor Aufstellung des Blitzers zu Überholmanövern mit tödlichem Ausgang, auch Richtung Pasewalk“, berichtet er.

Dazu: ▶ Ist dieser Blitzer an der B104 eine Attrappe?

Wer sich den Starenkasten genau ansieht, könne erkennen, dass die Linsen eine unterschiedliche Ausrichtung haben. „Die untere misst den Verkehr Richtung Löcknitz, die obere ist auf die Gegenfahrbahn ausgerichtet. Sollte es in dem Bereich des Überholverbotes zu einem Überholvorgang kommen, wird der Überholende geblitzt.“

Die Verwaltung hält sich weiter bedeckt

Die Stelle sei besonders gefährlich, weil sich Autofahrer leicht verschätzen. „Die Fahrer haben das Gefühl, noch genügend Zeit fürs Überholen zu haben.“ Das könne aber täuschen. Ob seine Theorie stimmt, dafür möchte Dirk Seidel nach eigenen Angaben die Hand nicht ins Feuer legen.

Peter Weirauch aus dem Verkehrsamt des Landkreises Vorpommern-Greifswald weiß es genau. „An der Legende ist nichts dran.“ Ein Blitzer löse dann aus, wenn die eingestellte Höchstgeschwindigkeit überschritten wird. „Einen Überholblitzer kenne ich nicht. Üblicherweise besteht das Messgerät aus der Kamera und der Öffnung des Blitzlichtes.“

Bei der Frage, ob der Blitzer überhaupt funktioniert, hält sich die Kreisverwaltung weiter bedeckt. „Dazu möchten wir keine Angaben machen“, teilte Anke Radlof aus der Pressestelle mit. Vor knapp 18 Jahren sei der Blitzer dort stationiert worden. Zuvor seien dort viele Unfälle passiert. Das habe sich durch den Blitzer nun aber deutlich gebessert.

Mehr lesen: Mann rettet verletzte Katze an der B104

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Löcknitz

zur Homepage