FEUERWEHR

Blitzschlag löst Feuer aus – Schuppen brannte komplett ab

Das Gewitter hat auch im Löcknitzer Raum für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Dabei fing durch Blitzschlag ein Holzschuppen Feuer, auch ein Telekom-Kasten und ein Baum wurden beschädigt.
Beim schweren Gewitter über Vorpommern ist am Samstagnachmittag durch einen Blitzeinschlag ein Schuppen bei Löcknitz in Brand geraten und komplett zerstört worden.
Beim schweren Gewitter über Vorpommern ist am Samstagnachmittag durch einen Blitzeinschlag ein Schuppen bei Löcknitz in Brand geraten und komplett zerstört worden. Christopher Niemann
Löcknitz ·

 

Das schwere Gewitter über Vorpommern hat am Samstag nicht nur zu einem Schilfbrand bei Anklam, sondern auch zu einem Feuer in Bergholz bei Löcknitz geführt. Gegen 16 Uhr meldete ein Bewohner den Brand eines Holzschuppens im Gartenweg.

Der Brand konnte durch die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren aus Löcknitz, Bergholz, Rossow und Boock gelöscht werden. Der Schuppen, in welchem Stroh und Gartengeräte lagerten, wurde zerstört, so die Polizei.

Rund 1.000 Euro Schaden

Weiterhin wurde im angrenzenden Bereich eine Tanne sowie ein Verteilerkasten der Telekom durch das Feuer beschädigt. Der Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen führte ein Blitzeinschlag bei dem eintretenden Gewitter zum Brandausbruch.

Der Verdacht einer Straftat besteht gegenwärtig nicht, so die Polizei. Personen wurden nicht verletzt.

Mehr lesen: Brennendes Portemonnaie verursacht Feuerwehreinsatz

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Löcknitz

zur Homepage