Bundespolizisten haben einen Polen, dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen wird, auf der A11 enttarnt.
Bundespolizisten haben einen Polen, dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen wird, auf der A11 enttarnt. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Kriminaltät

Bundespolizei enttarnt Straftäter mit gefälschten Papieren

Ein Pole hatte sämtliche Papiere gefälscht, um nicht als Straftäter aufzufliegen. Bundespolizisten entdeckten bei der Kontrolle des Mannes auf der A11 dennoch etwas, das ihn entlarvte.
Pomellen

Da hat all das Fälschen nicht geholfen: Obwohl ein Straftäter aus Polen mit gefakten Dokumenten seine Identität verschleiern wollte, haben Bundespolizisten den Mann am Freitagmorgen enttarnt.

Der 54-Jährige legte den Beamten bei der Kontrolle auf der A 11 bei Pomellen einen gefälschten polnischen Führerschein und eine manipulierte ID-Karte vor. Außerdem fanden die Bundespolizisten bei der Durchsuchung eine gefälschte Krankenkassenkarte, aber auch die richtige ID-Karte. Anhand dieser ermittelten die Beamten, dass die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach den Mann wegen einer Straftat suchte.

Auch interessant: Schleuser-Pärchen packt vor Gericht aus

Ihm wird Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Außerdem stellte sich heraus, dass der 54-Jährige keine Fahrerlaubnis hat. Gegen den Polen wurde Strafanzeige wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

 

zur Homepage