Die Bundespolizei hat auf der A 11 einen 31-Jährigen festgenommen. Er war auf dem Weg nach Polen.
Die Bundespolizei hat auf der A 11 einen 31-Jährigen festgenommen. Er war auf dem Weg nach Polen. Jinga Ion
Haftbefehl

Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter auf A11 fest

Wegen Körperverletzung und Diebstahl wurde nach einem 31-Jährigen gefahndet. Der Mann sollte zudem abgeschoben werden und wurde auf dem Weg nach Polen erwischt.
Pomellen

Ein per Haftbefehl gesuchter und zur Abschiebung ausgeschriebener Mann wurde am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn 11 bei Pomellen (Vorpommern-Greifswald) erwischt. Dem 31-Jährigen wird Körperverletzung und Diebstahl zur Last gelegt. Er war auf dem Weg nach Polen, als die Bundespolizei ihn stoppte.

Ins Gefängnis muss der Albaner nicht. Er konnte nach Angaben von Bundespolizeisprecher Igor Weber eine Geldstrafe in Höhe von 2205 Euro und Kosten des Verfahrens in Höhe von 147 Euro sowie eine Restgeldstrafe von 13,50 Euro zu zahlen. Er zahlte vor Ort und konnte somit 63 Tage Ersatzhaft abwenden.

Seiner Abschiebung entgeht er aber wohl nicht. Da hierfür die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern zuständig sei, kümmere sich nun der Kriminaldauerdienst um alles Weitere, teilte Igor Weber mit.

zur Homepage