Kriminalität
Bundespolizei schnappt Autodieb

Pasewalker Bundespolizisten haben auf der A11 dieses gestohlene Fahrzeug entdeckt. Der polnische Fahrer wurde verhaftet.
Pasewalker Bundespolizisten haben auf der A11 dieses gestohlene Fahrzeug entdeckt. Der polnische Fahrer wurde verhaftet.
Polizei

Der Autoschlüssel gefälscht, die Kennzeichen gefälscht, der Wagen gestohlen. Und keinen Führerschein. Die Bundespolizei hat einen 24-jährigen Polen auf der A 11 verhaftet.

Am gestrigen Nachmittag fiel einer Streife der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der A 11 ein roter Ford auf. Die Polizisten ließen rechts ranfahren.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Bundespolizisten fest, dass der Wagen nicht mit dem Originalschlüssel betrieben wurde. Dazu waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gefälscht.

Wagen in Hamburg gestohlen

Bei der weiteren Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in der Nacht vom 11. zum 12. März in Hamburg-Bramfeld gestohlen wurde.

Der Ford im Wert von rund 40 000 Euro wurde sichergestellt. Der polnische Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Hehlerei und der Urkundenfälschung ermittelt – dazu kommt das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der 24-jährige Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Weitere Ermittlungen werden jetzt durch die sachlich zuständige Landespolizeidienststelle geführt, teilte die Polizei mit.