PROTEST

Demo für Windkraft-Stopp in der Uecker-Randow-Region

In Pasewalk tagt am Montag der Kreistag. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Beschlüsse zu Windenergieanlagen sowie zur Situation in der Großen Friedländer Wiese. Das ruft Demonstranten auf den Plan.
Fred Lucius Fred Lucius
Ein Antrag zu einem Windkraftmoratorium in Vorpommern wird in der kommenden Sitzung des Kreistages am Montag auf der Tagesordn
Ein Antrag zu einem Windkraftmoratorium in Vorpommern wird in der kommenden Sitzung des Kreistages am Montag auf der Tagesordnung stehen. Eine weitere Zersiedelung der Landschaft soll damit verhindert werden. Nk-Archiv
Pasewalk.

Wenn am kommenden Montag in der Pasewalker Kürassierkaserne die Kreistagsmitglieder zu ihrer Sitzung zusammmenkommen, werden sie von Demonstranten begrüßt, die verschiedenen Bürgerinitiativen angehören. Vor allem zwei Tagesordnungspunkte sind denen wichtig. Dabei geht es um einen Stopp für den Windkraftausbau sowie um die Verbesserung der Situation in der Großen Friedländer Wiese.

Moratorium für Windanlagen gefordert

„Wir möchten mit unserer Anwesenheit die Kreistagsabgeordneten unterstützen, die sich für ein Windkraftmoratorium in Vorpommern aussprechen“, sagt Thea Funk von der Bürgerinitiative und dem Dorfverein „Freie Friedländer Wiese“ Wilhelmsburg. Darüber hinaus versuche man, die verschiedenen Bürgerinitiativen vor allem zu Windkraftthemen besser zu vernetzen . Dieses Bemühen gebe es in Vorpommern schon länger, es sei aber unter anderem wegen der zum Teil großen Entfernungen schwierig. „Wir müssen an einen Tisch und prüfen, wo es Gemeinsamkeiten gibt und wo man sich gegenseitig unterstützen kann“, erklärt die Wilhelmsburgerin.

Der Antrag zu einem Windkraftmoratorium kommt von der Fraktion Freie Demokraten, Freie Wähler, Freier Horizont, Bürgerliste Greifswald. Laut Beschlussvorlage soll der Stopp des Windkraftausbaus so lange andauern, bis der Regionale Planungsverband Vorpommern die Planungsphase abgeschlossen hat und ein rechtskräftiges Raumentwicklungsprogramm für die Windenergienutzung vorliegt.

Politischer Streit um Naturschutzgebiet

Bei bei der Großen Friedländer Wiese müsse endlich etwas passieren. Durch Vernässung könnte man den Moorkörper wieder in Ordnung bringen. Nicht zu verstehen sei beispielsweise, dass nach Ende der Vegetation Gärreste in großem Umfang ausgebracht werden. Nach Angaben der Wilhelmsburgerin wird es am 27. November einen Runden Tisch zu dieser Problematik in Ueckermünde geben. Den Kreistag-Antrag zur Friedländer Wiese hat indes die CDU-Fraktion eingebracht. Danach soll der Kreistag feststellen, dass aufgrund der Trockenheit des Moorkörpers dringender Handlungsbedarf besteht.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk

zur Homepage