RENTER ÄRGERT SICH ÜBER HOHE GEBÜHREN

Der Schornsteinfeger, ein Abzocker?

Darüber, dass die Gebühren für die Feuerstättenschau zu hoch sind, ärgert sich ein Pasewalker Senior. Jetzt reagierte der Landes-Innungsmeister. Ist sein Kollge aus Pasewalk ein Abzocker?
Angela Stegemann Angela Stegemann
Die Gebühren für die Feuerstättenschau und den -bescheid sind bundesweit einheitlich. Daran lässt sich nicht rütteln. Anders verhält es sich mit den sogenannten freien Tätigkeiten der Schornsteinfeger.
Die Gebühren für die Feuerstättenschau und den -bescheid sind bundesweit einheitlich. Daran lässt sich nicht rütteln. Anders verhält es sich mit den sogenannten freien Tätigkeiten der Schornsteinfeger. Patrick Pleul
Pasewalk.

Rund 315 Euro pro Jahr für die Feuerstättenschau in den fünf Wohnungen seines Hauses, das war Manfred Mißfeldt zu viel. 2011 hatte der Pasewalker noch rund 228 Euro bezahlt. Für den Senior stand fest, dass er sich das nicht gefallen lassen will. Nach dem Beitrag im Nordkurier kopierte er die Rechnungen der vergangenen Jahre und schickte sie an Heiko Karmoll, den Sprecher der Schornsteinfeger-Landesinnung M-V.

Inzwischen meldete sich aber auch Landes-Innungsmeister Ingo Ziola. Der sagt, dass die Gebühren rechtens sind. Der Greifswalder erinnert daran, dass seit dem Vorjahr der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger hoheitliche Tätigkeiten zu erledigen hat. Dazu gehören unter anderem auch die Feuerstättenschau und der -bescheid. „Diese Tätigkeiten sind an Gebühren gekoppelt, die bundesweit einheitlich sind. Sie dürfen weder verringert noch erhöht werden. Das ist Gesetz“, sagt Ingo Ziola.

Ein Abzocker sei sein Pasewalker Kollege auf keinen Fall.

StadtLandKlassik - Konzert in Pasewalk

zur Homepage

Kommentare (1)

Sehr geehrter Herr Ziola,
da Sie sich da ja so sicher sind stellen Sie den Lesern hier doch mal eine Beispielrechnung vor die auf diesen Betrag kommt. Der nette Herr Mißfeldt hat bestimmt nichts dagegen wenn Sie seine Liegenschaft als Beispiel nehmen. Sie können den Namen des betreffenden Kollegen ja weglassen und dazu die Liegenschaft schwärzen.

Bin ja mal gespannt!

Aber bitte eine nachvollziehbare Berechnung mit allen Posten.

Ps warum bezahlt man für einen Verwaltungsakt eigentlich MwSt?

Mit freundlichem Gruß

Roman Heit der sehr gespannt ist