Die deutsch-polnischen Dienststelle sitzt in Pomellen.
Die deutsch-polnischen Dienststelle sitzt in Pomellen. © Tobias Arhelger - stock.adobe.com
Haftbefehl

Deutsch-polnische Ermittler spüren Straftäter an Grenze auf

Bei einer Kontrolle an der deutsch-polnischen Grenze ist der Polizei ein Mann ins Netz gegangen, gegen den bereits zwei Haftbefehle vorlagen. Gegen eine Geldstrafe konnte er weiterfahren.
Pomellen

Die Polizei hat am Freitag einen gesuchten Straftäter an der deutsch-polnischen Grenze aufgegriffen. Der 36-jährige Mann aus Polen sei auf der Autobahn 11 bei Penkun von Kräften der deutsch-polnischen Dienststelle angehalten und kontrolliert worden, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mitteilte.

Der Pole sei da gerade in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Eine Überprüfung soll dann ergeben haben, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Berlin wegen Besonders schweren Diebstahls und Diebstahl vorlagen. Der Mann soll dann die geforderte Geldsumme in Höhe von 967 Euro gezahlt haben und sich so eine Ersatzhaft von 137 Tagen erspart haben.

Weiterlesen: Gestohlenes Motorrad auf Autobahn nach Polen sichergestellt

zur Homepage