Heide-Lore Fritsch, geborene Winkelmann, lebt heute in Berlin. Sie möchte dem Pasewalker Museum ihre persönlichen Do
Heide-Lore Fritsch, geborene Winkelmann, lebt heute in Berlin. Sie möchte dem Pasewalker Museum ihre persönlichen Dokumente von der Flucht aus der DDR zur Verfügung stellen. ZVG
Mauerbau

Die persönliche Fluchtgeschichte einer Ex-Pasewalkerin

Heide-Lore Fritsch flüchtete als 22-Jährige aus der DDR. Die einstige Pasewalkerin kam ins Gefängnis, später dann aber doch noch in den Westen.
Pasewalk

Die Tage vor dem 13. August, aber auch vor dem 9. November, die Tage des Baus der Berliner Mauer und ihres Falls, wühlen Heide-Lore Fritsch, geborene Winkelmann, noch immer auf. Denn sie ist eine der persönlich Betroffenen: „Was heute problemlos möglich ist, von Ost nach West zu fahren, endete für mich als 22-Jährige am 13. Dezember 1975 im DDR-Gefängnis“, berichtet sie. In...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage