IDIOTEN ZERSTÖREN BIENENWAGEN

Diese vier Jungs stehen vor den Scherben ihres Honig-Hobbys

Das sind Max, Moritz, Nick und Alexander. Seit drei Jahren beschäftigen sie sich mit der Imkerei, haben sogar einen eigenen Bienenwagen. Oder eher: Sie hatten einen! Denn jetzt haben unbekannte Idioten den Wagen samt Bienenvölkern zerstört.
Angela Stegemann Angela Stegemann
Die jungen Imker Max Fischer, Nick Rossow, Moritz Fengler und Alexander Ellmann sind entsetzt über so viel Zerstörungswut.
Die jungen Imker Max Fischer, Nick Rossow, Moritz Fengler und Alexander Ellmann sind entsetzt über so viel Zerstörungswut. Angela Stegemann
Schon von außen ist der Blick bedrückend. Das Innere des Bienenwagens ist total zerstört.
Schon von außen ist der Blick bedrückend. Das Innere des Bienenwagens ist total zerstört. ZVG
Pasewalk.

Es war seit drei Jahren ihr Hobby, der eigene Honig stand schon lange auf dem Frühstückstisch. Doch jetzt stehen Max, Moritz, Nick und Alexander vor den sprichwörtlichen Scherben ihres Hobbys: das Imkern. Irgendwelche Idioten zündeten im Inneren ihres Lehrbienenwagens Silvesterböller. Erst loderten die Anschauungstafeln, dann holte das Feuer die Bienenvölker. Sie alle sind tot. "Ob wenigstens die Königin überlebt hat, wissen wir noch nicht", sagt Torsten Ellmann. Er ist der Vorsitzende des Pasewalker Imkervereins 1878.

Vor zwei Jahren konnte der Verein den Bienenwagen feierlich eröffnen, wollte Kinder und Jugendliche an das Honig-Hobby ranführen. Und siehe da, es klappte sogar. Mit Max Fischer, Moritz Fengler, Nick Rossow und Alexander Ellmann (dessen Vater Torsten Ellmann ist) fanden sich vier Jungs, die tatsächlich mal ausprobieren wollten, wie das so funktioniert mit den Bienen. Ein Glücksfall, immerhin hat gerade die Imkerei große Nachwuchsprobleme.

Und nun das. Ein vollkommen zerstörter Bienenwagen, junge Männer, die einfach sauer sind, ein Schaden von etwa 2000 Euro. Die älteren Imker haben zugesagt, dass sie beim Wiederaufbau mit anpacken. Wer kann den jungen Imkern helfen, eventuell mit Baumaterial? Vielleicht findet sich jemand, der handwerklich begabt ist und mit anpacken kann? Ein Pasewalker Versicherungsmann signalisierte bereits, dass er Sicherheitstechnik mit finanzieren will. Wer den vier jungen Imkern und ihrem Verein helfen will, kann eine E-Mail an red-pasewalk@nordkurier.de schicken.

Der Verein hat zwischenzeitlich Anzeige erstattet.

StadtLandKlassik - Konzert in Pasewalk

zur Homepage