Polizei

Drei Festnahmen wegen Betrug, Drogen und Untreue

Bundespolizisten aus Pasewalk haben in den zurückliegenden Tagen bei Kontrollen wegen Grenzkriminalität auf der A11 drei gesuchte Männer verhaftet. Gegen sie lagen Haftbefehle vor.
Daniel Focke Daniel Focke
Die Bundespolizei hat bei Kontrollen an der Grenze zu Polen drei Männer wegen älterer Haftbefehle verhaftet.
Die Bundespolizei hat bei Kontrollen an der Grenze zu Polen drei Männer wegen älterer Haftbefehle verhaftet. Nordkurier
2
SMS
Pasewalk.

Am Dienstagabend, 29. Januar, gegen 22.25 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann aus Polen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wegen eines Betrugs im Juli 2017. Der 27-Jährige zahlte nach seiner Verhaftung die Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro und konnte die Dienststelle in Pomellen wieder verlassen.

Auch ein gesuchter Lette und ein Deutscher werden verhaftet

Nur fünf Minuten später verhafteten die Polizisten einen lettischen Staatsangehörigen auf Grund eines Auslieferungshaftbefehls Lettlands. Der Mann wurde seit August 2018 wegen Betäubungsmitteldelikten international gesucht. Nach Eröffnung des Haftbefehls am Amtsgericht Pasewalk am Mittwochnachmittag wartet er jetzt in der Justizvollzugsanstalt Bützow auf seine Auslieferung nach Lettland.

Am Mittwochnachmittag, 30. Januar, erfolgte schließlich die Verhaftung eines 31-jährigen Deutschen. Gegen den Berliner bestand bereits seit dem 20. November 2013 ein fünf Jahre alter Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Berlin-Tiergarten wegen Untreueverdachts.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet