Unsere Themenseiten

:

Drei Verletzte bei Auffahrunfall an Baustellenampel

Zwei der drei Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.
Zwei der drei Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.
Christopher Niemann

Gleich drei Autos waren in einen verhängnisvollen Auffahrunfall in der Nähe von Pasewalk involviert. Die Unfallverursacherin wurde dabei schwer verletzt. Die B104 musste stundenlang gesperrt werden.

An einer Baustellenampel auf der B104 bei Pasewalk sind bei einem Auffahrunfall drei Menschen teils schwer verletzt worden. Eine 40 Jahre alte Autofahrerin fuhr am Montagabend kurz vor Rossow aus Richtung Pasewalk kommend auf ein an der Ampel wartendes Auto auf, das dadurch auf ein weiteres wartendes Auto geschoben wurde, wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte. Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde dabei schwer verletzt. Ein 42-jähriger Autofahrer und die Beifahrerin eines der wartenden Autos wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in eine Klinik gebracht.

An den Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B104 wurde für rund 2,5 Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.