BEI PASEWALK

Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf A20

Eine 21-Jährige war auf der Überholspur unterwegs, als ein 80-Jähriger auf ihren Fahrstreifen geriet. Die A20 wurde zwischen Pasewalk und Prenzlau gesperrt.
Bei einem Unfall auf der A20 wurden drei Menschen verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall auf der A20 wurden drei Menschen verletzt. (Symbolbild) Carsten Rehder
Pasewalk ·

Drei Menschen sind beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Autobahn 20 bei Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) verletzt worden. Eine 21-Jährige fuhr mit ihrem Wagen auf der Überholspur, als ein 80-Jähriger mit seinem Auto auf denselben Fahrstreifen geriet und seitlich mit ihrem Wagen zusammenstieß.

Wie die Polizei weiter mitteilte, überschlug sich der Wagen des Mannes und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt. Der Fahrer kam indas Klinikum nach Neubrandenburg und die Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Eberswalde eingeliefert. Die Fahrerin des anderen Autos wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus nach Pasewalk.

Die Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Pasewalk-Süd und Prenzlau-Ost war am Donnerstagnachmittag für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt. Neben dem Rettungshubschrauber waren drei Rettungswagen, ein Notarztwagen und die Feuerwehren aus Pasewalk und Rollwitz imEinsatz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage