Polizei
Ehepaar bei Unfall auf A20 schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 20 bei Pasewalk sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden.
Bei einem Unfall auf der Autobahn 20 bei Pasewalk sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden.
Christopher Niemann

Am Mittwoch gegen 6 Uhr ereignete sich auf der A20 bei Pasewalk ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Ehepaar aus Sachsen wurde schwer verletzt.

Eine 61-jährige Autofahrerin und ihr gleichaltriger Ehemann aus Sachsen sind am Mittwoch gegen 6 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A20 bei Pasewalk schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hat die 61-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Pasewalk einen Laster überholt.

Beim Wiedereinordnen in den rechten Fahrstreifen verlor sie aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr quer über den Standstreifen und landete an der Böschung, wo sich das Fahrzeug um die eigene Achse drehte.

Die beiden schwer verletzten 61-Jährigen wurden in das Pasewalker Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges sperrte die Polizei den rechten Fahrstreifen etwa zweieinhalb Stunden lang. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Am Auto entstand ein Schaden von rund 11.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Kommentare (2)

Fahre oft auf dieser Strecke der A20 . normaler weise ist in den Wochentagen sehr wenig Verkehr. Wieso das passieren kann ,ist für mich als ehemaliger PVB nur nachvollziehbar,dass die Verkehrsteilnehmer nicht in der Lage sind, das Geschehen zu kontrollieren .

Fahre oft auf der Straße zur Arbeit, normalerweise ist schönes Wetter. Wieso es passieren konnte, dass es heute regnet, ist für mich als ehemaliger Wetterfrosch nur nachvollziehbar, weil heute anderes Wetter ist als an anderen Tagen. Eventuell sind wir alle nicht in der Lage, jegliches Geschehen auf dieser Welt nachzuvollziehen und für alles eine Erklärung zu haben. Auch ein ehemaliger Spezialist für alles nicht.